Der Schweizerische Bundesrat,
gestützt auf die Artikel 6a und 15 Absatz 6 des Bundespersonalgesetzes vom 24. März 2000 (BPG), die Artikel 4 Absatz 5 und 8 Absatz 3 des Bundesgesetzes vom 24. März 1995 über Statut und Aufgaben des Eidgenössischen Instituts für Geistiges Eigentum, die Artikel 30 Absatz 4 und 33 Absatz 3 des Revisionsaufsichtsgesetzes vom 16. Dezember 2005, die Artikel 34 Absatz 6 und 39 Absatz 3 des Kulturförderungsgesetzes vom 11. Dezember 2009, die Artikel 6 Absatz 4 und 9 Absatz 2 des Bundesgesetzes vom 22. Juni 2007 über das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat, Artikel 9 Absatz 4 des Postorganisationsgesetzes vom 17. Dezember 2010, die Artikel 71 Absatz 2 und 75 Absatz 2 des Heilmittelgesetzes vom 15. Dezember 2000, die Artikel 63 Absätze 2 und 3 des Bundesgesetzes vom 20. März 1981 über die Unfallversicherung, die Artikel 24 Absatz 5 und 27 Absatz 3 des Exportrisikoversicherungsgesetzes vom 16. Dezember 2005 und die Artikel 9 Absatz 3 und 13 Absatz 3 des Finanzmarktaufsichtsgesetzes vom 22. Juni 2007,
verordnet:

SR 172.220.12
Verordnung über die Entlöhnung und weitere Vertragsbedingungen der obersten Kader und Leitungsorgane von Unternehmen und Anstalten des Bundes
(Kaderlohnverordnung)

vom 19. Dezember 2003 (Stand am 1. August 2015)


Die vorliegende «Edition Optobyte AG» wurde am 29.1.2018 erstellt. Sie basiert auf Rechtsdaten, welche von der Schweizerischen Bundeskanzlei am 26.1.2018 geliefert wurden und den Stand vom 1.1.2018 wiedergeben. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei.


Artikelliste
Von Bis Titel
Art. 1 Art. 2a 1. Abschnitt: Allgemeine Bestimmungen
Art. 3 Art. 6 2. Abschnitt: Leistungen des Arbeitgebers
Art. 7 Art. 12 3. Abschnitt: Grundsätze der Leistungsbemessung und der Ablieferung von Nebeneinnahmen
Art. 13 Art. 14 4. Abschnitt: Berichterstattung und Veröffentlichung
Art. 15 Art. 17 5. Abschnitt: Schlussbestimmungen

nächstes Kapitel    SR 172.220.12 - Edition Optobyte AG