Der Schweizerische Bundesrat,
gestützt auf Artikel 33 des Gaststaatgesetzes vom 22. Juni 2007 (GSG),
verordnet:

SR 192.121
Verordnung zum Bundesgesetz über die von der Schweiz als Gaststaat gewährten Vorrechte, Immunitäten und Erleichterungen sowie finanziellen Beiträge
(Gaststaatverordnung, V-GSG)

vom 7. Dezember 2007 (Stand am 1. Januar 2019)


Die vorliegende «Edition Optobyte AG» wurde am 14.1.2019 erstellt. Sie basiert auf Rechtsdaten, welche von der Schweizerischen Bundeskanzlei am 3.1.2019 geliefert wurden und den Stand vom 1.1.2019 wiedergeben. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei.


Artikelliste
Von Bis Titel
Art. 1 Art. 5 1. Kapitel: Gegenstand und Begriffsbestimmungen
Art. 6 Art. 8 1. Abschnitt: Institutionelle Begünstigte
Art. 9 Art. 15 2. Abschnitt: Begünstigte Personen
Art. 16 Art. 22 3. Kapitel: Einreise-, Aufenthalts- und Arbeitsbedingungen
Art. 23 Art. 24 4. Kapitel: Modalitäten der Gewährung von Vorrechten, Immunitäten und Erleichterungen
Art. 25 Art. 26 5. Kapitel: Erwerb von Grundstücken für dienstliche Zwecke
Art. 27 Art. 28 6. Kapitel: Finanzielle Beiträge und andere Unterstützungsmassnahmen
Art. 29 Art. 29 7. Kapitel: Internationale Nichtregierungsorganisationen
Art. 30 Art. 30 8. Kapitel: Befugnisse des EDA
Art. 31 Art. 32 9. Kapitel: Schlussbestimmungen

nächstes Kapitel    SR 192.121 - Edition Optobyte AG