Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft,
gestützt auf Artikel 64 Absatz 2 der Bundesverfassung, nach Einsicht in eine Botschaft des Bundesrates vom 14. Dezember 1925,
beschliesst:

SR 211.423.4
Pfandbriefgesetz
(PfG)

vom 25. Juni 1930 (Stand am 1. Januar 2015)


Die vorliegende «Edition Optobyte AG» wurde am 9.7.2018 erstellt. Sie basiert auf Rechtsdaten, welche von der Schweizerischen Bundeskanzlei am 3.7.2018 geliefert wurden und den Stand vom 1.7.2018 wiedergeben. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei.


Artikelliste
Von Bis Titel
Art. 1 Art. 6 Abschnitt I: Die Pfandbriefzentralen
Art. 7 Art. 13 Abschnitt II: Die Ausgabe von Pfandbriefen und die Gewährung von Darlehen
Art. 14 Art. 26 Abschnitt III: Deckung der Pfandbriefe und Darlehen
Art. 27 Art. 31 Abschnitt IV: Die Befriedigung aus dem Pfande
Art. 32 Art. 36 Abschnitt V: Die Schätzung und Belehnung der Grundpfänder
Art. 37 Art. 43 Abschnitt VI: Die Überwachung und der Entzug der Ermächtigung
Art. 44 Art. 48-49 Abschnitt VII: Verantwortlichkeits- und Strafbestimmungen
Art. 50 Art. 52 Abschnitt VIII: Übergangs- und Schlussbestimmungen

nächstes Kapitel    SR 211.423.4 - Edition Optobyte AG