Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft,
gestützt auf die Artikel 31octies und 64 der Bundesverfassung,, nach Einsicht in die Botschaft des Bundesrates vom 11. November 1981,
beschliesst:

SR 221.213.2
Bundesgesetz über die landwirtschaftliche Pacht
(LPG)

vom 4. Oktober 1985 (Stand am 1. Januar 2014)


Die vorliegende «Edition Optobyte AG» wurde am 29.1.2018 erstellt. Sie basiert auf Rechtsdaten, welche von der Schweizerischen Bundeskanzlei am 26.1.2018 geliefert wurden und den Stand vom 1.1.2018 wiedergeben. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei.


Artikelliste
Von Bis Titel
Art. 1 Art. 1 1. Abschnitt: Grundsatz
Art. 2 Art. 3 2. Abschnitt: Ausnahmen
Art. 4 Art. 4 1. Abschnitt: Begriff
Art. 5 Art. 6 2. Abschnitt: Vorpachtrecht
Art. 7 Art. 9 3. Abschnitt: Pachtdauer
Art. 10 Art. 13 4. Abschnitt: Anpassung an veränderte Verhältnisse
Art. 14 Art. 15 5. Abschnitt: Veräusserung des Pachtgegenstandes
Art. 16 Art. 21 6. Abschnitt: Beendigung der Pacht
Art. 21a Art. 25 7. Abschnitt: Pflichten des Pächters und des Verpächters
Art. 25b Art. 25b 7. Abschnittbis: Retentionsrecht des Verpächters
Art. 26 Art. 28 8. Abschnitt: Pachterstreckung durch den Richter
Art. 29 Art. 29 9. Abschnitt: Zwingende Bestimmungen
Art. 30 Art. 33(35 3. Kapitel: Parzellenweise Verpachtung
Art. 35a Art. 36 1. Abschnitt: Grundsätze
Art. 37 Art. 41 2. Abschnitt: Bemessung
Art. 42 Art. 46 3. Abschnitt: Pachtzinskontrolle
Art. 47 Art. 52 1. Abschnitt: Verfahren und Rechtsmittel
Art. 53 Art. 53 2. Abschnitt: Kantonale Behörden
Art. 54(57 Art. 54(57 6. Kapitel: …
Art. 58 Art. 58 1. Abschnitt: Kantonale Ausführungsbestimmungen
Art. 59 Art. 59 2. Abschnitt: Änderung und Aufhebung von Bundesrecht
Art. 60 Art. 60b 3. Abschnitt: Übergangsbestimmungen
Art. 61 Art. 61 4. Abschnitt: Referendum und Inkrafttreten

nächstes Kapitel    SR 221.213.2 - Edition Optobyte AG