vorheriges Kapitelerste Seite des Titels    [Inhalt]  SR 281.1 - Edition Optobyte AG

Bundesgesetz über Schuldbetreibung und Konkurs
Inhaltsverzeichnis
Erster Titel: Allgemeine Bestimmungen
I. Organisation
A. Betreibungs- und Konkurskreise Art. 1
B. Betreibungs- und Konkursämter
1. Organisation Art. 2
2. Besoldung Art. 3
C. Rechtshilfe Art. 4
Cbis. Verfahren in einem sachlichen Zusammenhang Art. 4a
D. Haftung
1. Grundsatz Art. 5
2. Verjährung Art. 6
3. Zuständigkeit des Bundesgerichts Art. 7
E. Protokolle und Register
1. Führung, Beweiskraft und Berichtigung Art. 8
2. Einsichtsrecht Art. 8a
F. Aufbewahrung von Geld oder Wertsachen Art. 9
G. Ausstandspflicht Art. 10
H. Verbotene Rechtsgeschäfte Art. 11
I. Zahlungen an das Betreibungsamt Art. 12
K. Aufsichtsbehörden
1. Kantonale
a. Bezeichnung Art. 13
b. Geschäftsprüfung und Disziplinarmassnahmen Art. 14
2. Bundesrat Art. 15
L. Gebühren Art. 16
M. Beschwerde
1. An die Aufsichtsbehörde Art. 17
2. An die obere Aufsichtsbehörde Art. 18
3. An das Bundesgericht Art. 19
4. Beschwerdefristen bei Wechselbetreibung Art. 20
5. Verfahren vor kantonalen Aufsichtsbehörden Art. 20a
6. Beschwerdeentscheid Art. 21
N. Nichtige Verfügungen Art. 22
O. Kantonale Ausführungsbestimmungen
1. Richterliche Behörden Art. 23
2. Depositenanstalten Art. 24
3. … Art. 25
4. Öffentlichrechtliche Folgen der fruchtlosen Pfändung und des Konkurses Art. 26
5. Vertretung im Zwangsvollstreckungsverfahren Art. 27
P. Bekanntmachung der kantonalen Organisation Art. 28
Q. … Art. 29
R. Besondere Vollstreckungsverfahren Art. 30
S. Völkerrechtliche Verträge und internationales Privatrecht Art. 30a
II. Verschiedene Vorschriften
A. Fristen
1. Im Allgemeinen Art. 31
2. Einhaltung Art. 32
3. Änderung und Wiederherstellung Art. 33
Abis. Elektronische Übermittlung Art. 33a
B. Zustellung
1. Schriftlich und elektronisch Art. 34
2. Durch öffentliche Bekanntmachung Art. 35
C. Aufschiebende Wirkung Art. 36
D. Begriffe Art. 37
Zweiter Titel: Schuldbetreibung
I. Arten der Schuldbetreibung
A. Gegenstand der Schuldbetreibung und Betreibungs- arten Art. 38
B. Konkursbetreibung
1. Anwendungsbereich Art. 39
2. Wirkungsdauer des Handelsregistereintrages Art. 40
C. Betreibung auf Pfandverwertung Art. 41
D. Betreibung auf Pfändung Art. 42
E. Ausnahmen von der Konkursbetreibung Art. 43
F. Vorbehalt besonderer Bestimmungen
1. Verwertung beschlagnahmter Gegenstände Art. 44
2. Forderungen der Pfandleihanstalten Art. 45
II. Ort der Betreibung
A. Ordentlicher Betreibungsort Art. 46
Art. 47
B. Besondere Betreibungsorte
1. Betreibungsort des Aufenthaltes Art. 48
2. Betreibungsort der Erbschaft Art. 49
3. Betreibungsort des im Ausland wohnenden Schuldners Art. 50
4. Betreibungsort der gelegenen Sache Art. 51
5. Betreibungsort des Arrestes Art. 52
C. Betreibungsort bei Wohnsitzwechsel Art. 53
D. Konkursort bei flüchtigem Schuldner Art. 54
E. Einheit des Konkurses Art. 55
III. Geschlossene Zeiten, Betreibungsferien und Rechtsstillstand
A. Grundsätze und Begriffe Art. 56
B. Rechtsstillstand
1. Wegen Militär-, Zivil- oder Schutzdienst
a. Dauer Art. 57
b. Auskunftspflicht Dritter Art. 57a
c. Haftung des Grundpfandes Art. 57b
d. Güterverzeichnis Art. 57c
e. Aufhebung durch den Richter Art. 57d
f. Militär-, Zivil- oder Schutzdienst des gesetzlichen Vertreters Art. 57e
2. Wegen Todesfalles  Art. 58
3. In der Betreibung für Erbschaftsschulden Art. 59
4. Wegen Verhaftung Art. 60
5. Wegen schwerer Erkrankung Art. 61
6. Bei Epidemien oder Landesunglück Art. 62
C. Wirkungen auf den Fristenlauf Art. 63
IV. Zustellung der Betreibungsurkunden
A. An natürliche Personen Art. 64
B. An juristische Personen, Gesellschaften und unverteilte Erbschaften Art. 65
C. Bei auswärtigem Wohnsitz des Schuldners oder bei Unmöglichkeit der Zustellung Art. 66
V. Anhebung der Betreibung
A. Betreibungsbegehren Art. 67
B. Betreibungskosten Art. 68
VI. Betreibung eines in Gütergemeinschaft lebenden Ehegatten
A. Zustellung der Betreibungsurkunden. Rechtsvorschlag Art. 68a
B. Besondere Bestimmungen Art. 68b
VII. Betreibung bei gesetzlicher Vertretung oder Beistandschaft
1. Minderjähriger Schuldner Art. 68c
2. Volljähriger Schuldner unter einer Massnahme des Erwachsenenschutzes Art. 68d
3. Haftungsbeschränkung Art. 68e
VIII. Zahlungsbefehl und Rechtsvorschlag
A. Zahlungsbefehl
1. Inhalt Art. 69
2. Ausfertigung Art. 70
3. Zeitpunkt der Zustellung Art. 71
4. Form der Zustellung Art. 72
B. Vorlage der Beweismittel Art. 73
C. Rechtsvorschlag
1. Frist und Form Art. 74
2. Begründung Art. 75
3. Mitteilung an den Gläubiger Art. 76
4. Nachträglicher Rechtsvorschlag bei Gläubigerwechsel Art. 77
5. Wirkungen Art. 78
D. Beseitigung des Rechtsvorschlages
1. Im Zivilprozess oder im Verwaltungsverfahren Art. 79
2. Durch definitive Rechtsöffnung
a. Rechtsöffnungstitel Art. 80
b. Einwendungen Art. 81
3. Durch provisorische Rechtsöffnung
a. Voraussetzungen Art. 82
b. Wirkungen Art. 83
4. Rechtsöffnungsverfahren Art. 84
E. Richterliche Aufhebung oder Einstellung der Betreibung
1. Im summarischen Verfahren Art. 85
2. Im ordentlichen und im vereinfachten Verfahren Art. 85a
F. Rückforderungsklage Art. 86
G. Betreibung auf Pfandverwertung und Wechselbetreibung Art. 87
IX. Fortsetzung der Betreibung
Art. 88
Dritter Titel: Betreibung auf Pfändung
I. Pfändung
A. Vollzug
1. Zeitpunkt Art. 89
2. Ankündigung Art. 90
3. Pflichten des Schuldners und Dritter Art. 91
4. Unpfändbare Vermögenswerte Art. 92
5. Beschränkt pfändbares Einkommen Art. 93
6. Pfändung von Früchten vor der Ernte Art. 94
7. Reihenfolge der Pfändung
a. Im allgemeinen Art. 95
b. Forderungen gegen den Ehegatten, die eingetragene Partnerin oder den eingetragenen Partner Art. 95a
B. Wirkungen der Pfändung Art. 96
C. Schätzung. Umfang der Pfändung Art. 97
D. Sicherungsmassnahmen
1. Bei beweglichen Sachen Art. 98
2. Bei Forderungen Art. 99
3. Bei andern Rechten, Forderungseinzug Art. 100
4. Bei Grundstücken
a. Vormerkung im Grundbuch Art. 101
b. Früchte und Erträgnisse Art. 102
c. Einheimsen der Früchte Art. 103
5. Bei Gemeinschaftsrechten Art. 104
6. Kosten für Aufbewahrung und Unterhalt Art. 105
E. Ansprüche Dritter (Widerspruchsverfahren)
1. Vormerkung und Mitteilung Art. 106
2. Durchsetzung
a. Bei ausschliesslichem Gewahrsam des Schuldners Art. 107
b. Bei Gewahrsam oder Mitgewahrsam des Dritten Art. 108
c. Gerichtsstand Art. 109
F. Pfändungsanschluss
1. Im allgemeinen Art. 110
2. Privilegierter Anschluss Art. 111
G. Pfändungsurkunde
1. Aufnahme Art. 112
2. Nachträge Art. 113
3. Zustellung an Gläubiger und Schuldner Art. 114
4. Pfändungsurkunde als Verlustschein Art. 115
II. Verwertung
A. Verwertungsbegehren
1. Frist Art. 116
2. Berechtigung Art. 117
3. Bei provisorischer Pfändung Art. 118
4. Wirkungen Art. 119
5. Anzeige an den Schuldner Art. 120
6. Erlöschen der Betreibung Art. 121
B. Verwertung von beweglichen Sachen und Forderungen
1. Fristen
a. Im allgemeinen Art. 122
b. Aufschub der Verwertung Art. 123
c. Vorzeitige Verwertung Art. 124
2. Versteigerung
a. Vorbereitung Art. 125
b. Zuschlag, Deckungsprinzip Art. 126
c. Verzicht auf die Verwertung Art. 127
d. Gegenstände aus Edelmetall Art. 128
e. Zahlungsmodus und Folgen des Zahlungsverzuges Art. 129
3. Freihandverkauf Art. 130
4. Forderungsüberweisung Art. 131
5. Besondere Verwertungsverfahren Art. 132
6. Anfechtung der Verwertung Art. 132a
C. Verwertung der Grundstücke
1. Frist Art. 133
2. Steigerungsbedingungen
a. Auflegung Art. 134
b. Inhalt Art. 135
c. Zahlungsmodus Art. 136
d. Zahlungsfrist Art. 137
3. Versteigerung
a. Bekanntmachung, Anmeldung der Rechte Art. 138
b. Anzeige an die Beteiligten Art. 139
c. Lastenbereinigung, Schätzung Art. 140
d. Aussetzen der Versteigerung Art. 141
e. Doppelaufruf Art. 142
4. Zuschlag. Deckungsprinzip. Verzicht auf die Verwertung Art. 142a
5. Folgen des Zahlungsverzuges Art. 143
6. Ergänzende Bestimmungen Art. 143a
7. Freihandverkauf Art. 143b
D. Verteilung
1. Zeitpunkt. Art der Vornahme Art. 144
2. Nachpfändung Art. 145
3. Kollokationsplan und Verteilungsliste
a. Rangfolge der Gläubiger Art. 146
b. Auflegung Art. 147
c. Anfechtung durch Klage Art. 148
4. Verlustschein
a. Ausstellung und Wirkung Art. 149
b. Verjährung und Löschung Art. 149a
5. Herausgabe der Forderungsurkunde Art. 150
Vierter Titel: Betreibung auf Pfandverwertung
A. Betreibungsbegehren Art. 151
B. Zahlungsbefehl
1. Inhalt. Anzeige an Mieter und Pächter Art. 152
2. Ausfertigung. Stellung des Dritteigentümers des Pfandes Art. 153
C. Rechtsvorschlag. Widerruf der Anzeige an Mieter und Pächter Art. 153a
D. Verwertungsfristen Art. 154
E. Verwertungsverfahren
1. Einleitung Art. 155
2. Durchführung Art. 156
3. Verteilung Art. 157
4. Pfandausfallschein Art. 158
Fünfter Titel: Betreibung auf Konkurs
I. Ordentliche Konkursbetreibung
A. Konkursandrohung
1. Zeitpunkt Art. 159
2. Inhalt Art. 160
3. Zustellung Art. 161
B. Güterverzeichnis
1. Anordnung Art. 162
2. Vollzug Art. 163
3. Wirkungen
a. Pflichten des Schuldners Art. 164
b. Dauer Art. 165
C. Konkursbegehren
1. Frist Art. 166
2. Rückzug Art. 167
3. Konkursverhandlung Art. 168
4. Haftung für die Konkurskosten Art. 169
5. Vorsorgliche Anordnungen Art. 170
D. Entscheid des Konkursgerichts
1. Konkurseröffnung Art. 171
2. Abweisung des Konkursbegehrens Art. 172
3. Aussetzung des Entscheides
a. Wegen Einstellung der Betreibung oder Nichtigkeitsgründen Art. 173
b. Wegen Einreichung eines Gesuches um Nachlass- oder Notstundung oder von Amtes wegen Art. 173a
3bis. Verfahren der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht Art. 173b
4. Weiterziehung Art. 174
E. Zeitpunkt der Konkurseröffnung Art. 175
F. Mitteilung der gerichtlichen Entscheide Art. 176
II. Wechselbetreibung
A. Voraussetzungen Art. 177
B. Zahlungsbefehl Art. 178
C. Rechtsvorschlag
1. Frist und Form Art. 179
2. Mitteilung an den Gläubiger Art. 180
3. Vorlage an das Gericht Art. 181
4. Bewilligung Art. 182
5. Verweigerung. Vorsorgliche Massnahmen Art. 183
6. Eröffnung des Entscheides. Klagefrist bei Hinterlegung Art. 184
7. Rechtsmittel Art. 185
8. Wirkungen des bewilligten Rechtsvorschlages Art. 186
D. Rückforderungsklage Art. 187
E. Konkursbegehren Art. 188
F. Entscheid des Konkursgerichts Art. 189
III. Konkurseröffnung ohne vorgängige Betreibung
A. Auf Antrag eines Gläubigers Art. 190
B. Auf Antrag des Schuldners Art. 191
C. Von Amtes wegen Art. 192
D. Gegen eine ausgeschlagene oder überschuldete Erbschaft Art. 193
E. Verfahren Art. 194
IV. Widerruf des Konkurses
A. Im allgemeinen Art. 195
B. Bei ausgeschlagener Erbschaft Art. 196
Sechster Titel: Konkursrecht
I. Wirkungen des Konkurses auf das Vermögen des Schuldners
A. Konkursmasse
1. Im allgemeinen Art. 197
2. Pfandgegenstände Art. 198
3. Gepfändete und arrestierte Vermögenswerte Art. 199
4. Anfechtungsansprüche Art. 200
5. Inhaber- und Ordrepapiere Art. 201
6. Erlös aus fremden Sachen Art. 202
7. Rücknahmerecht des Verkäufers Art. 203
B. Verfügungsunfähigkeit des Schuldners Art. 204
C. Zahlungen an den Schuldner Art. 205
D. Betreibungen gegen den Schuldner Art. 206
E. Einstellung von Zivilprozessen und Verwaltungs- verfahren Art. 207
II. Wirkungen des Konkurses auf die Rechte der Gläubiger
A. Fälligkeit der Schuldverpflichtungen Art. 208
B. Zinsenlauf Art. 209
C. Bedingte Forderungen Art. 210
D. Umwandlung von Forderungen Art. 211
Dbis. Dauerschuldverhältnisse Art. 211a
E. Rücktrittsrecht des Verkäufers Art. 212
F. Verrechnung
1. Zulässigkeit Art. 213
2. Anfechtbarkeit Art. 214
G. Mitverpflichtungen des Schuldners
1. Bürgschaften Art. 215
2. Gleichzeitiger Konkurs über mehrere Mitverpflichtete Art. 216
3. Teilzahlungen von Mitverpflichteten Art. 217
4. Konkurs von Kollektiv- und Kommanditgesellschaften und ihren Teilhabern Art. 218
H. Rangordnung der Gläubiger Art. 219
I. Verhältnis der Rangklassen Art. 220
Siebenter Titel: Konkursverfahren
I. Feststellung der Konkursmasse und Bestimmung des Verfahrens
A. Inventaraufnahme Art. 221
B. Auskunfts- und Herausgabepflicht Art. 222
C. Sicherungsmassnahmen Art. 223
D. Kompetenzstücke Art. 224
E. Rechte Dritter
1. An Fahrnis Art. 225
2. An Grundstücken Art. 226
F. Schätzung Art. 227
G. Erklärung des Schuldners zum Inventar Art. 228
H. Mitwirkung und Unterhalt des Schuldners Art. 229
I. Einstellung des Konkursverfahrens mangels Aktiven
1. Im allgemeinen Art. 230
2. Bei ausgeschlagener Erbschaft und bei juristischen Personen Art. 230a
K. Summarisches Konkursverfahren Art. 231
II. Schuldenruf
A. Öffentliche Bekanntmachung Art. 232
B. Spezialanzeige an die Gläubiger Art. 233
C. Besondere Fälle Art. 234
III. Verwaltung
A. Erste Gläubigerversammlung
1. Konstituierung und Beschlussfähigkeit Art. 235
2. Beschlussunfähigkeit Art. 236
3. Befugnisse
a. Einsetzung von Konkursverwaltung und Gläubigerausschuss Art. 237
b. Beschlüsse über dringliche Fragen Art. 238
4. Beschwerde Art. 239
B. Konkursverwaltung
1. Aufgaben im allgemeinen Art. 240
2. Stellung der ausseramtlichen Konkursverwaltung Art. 241
3. Aussonderung und Admassierung Art. 242
4. Forderungseinzug. Notverkauf Art. 243
IV. Erwahrung der Konkursforderungen. Kollokation der Gläubiger
A. Prüfung der eingegebenen Forderungen Art. 244
B. Entscheid Art. 245
C. Aufnahme von Amtes wegen Art. 246
D. Kollokationsplan
1. Erstellung Art. 247
2. Abgewiesene Forderungen Art. 248
3. Auflage und Spezialanzeigen Art. 249
4. Kollokationsklage Art. 250
5. Verspätete Konkurseingaben Art. 251
V. Verwertung
A. Zweite Gläubigerversammlung
1. Einladung Art. 252
2. Befugnisse Art. 253
3. Beschlussunfähigkeit Art. 254
B. Weitere Gläubigerversammlungen Art. 255
C. Zirkularbeschluss Art. 255a
D. Verwertungsmodus Art. 256
E. Versteigerung
1. Öffentliche Bekanntmachung Art. 257
2. Zuschlag Art. 258
3. Steigerungsbedingungen Art. 259
F. Abtretung von Rechtsansprüchen Art. 260
VI. Verteilung
A. Verteilungsliste und Schlussrechnung Art. 261
B. Verfahrenskosten Art. 262
C. Auflage von Verteilungsliste und Schlussrechnung Art. 263
D. Verteilung Art. 264
E. Verlustschein
1. Inhalt und Wirkungen Art. 265
2. Feststellung des neuen Vermögens Art. 265a
3. Ausschluss der Konkurseröffnung auf Antrag des Schuldners Art. 265b
F. Abschlagsverteilungen Art. 266
G. Nicht eingegebene Forderungen Art. 267
VII. Schluss des Konkursverfahrens
A. Schlussbericht und Entscheid des Konkursgerichtes Art. 268
B. Nachträglich entdeckte Vermögenswerte Art. 269
C. Frist für die Durchführung des Konkurses Art. 270
Achter Titel: Arrest
A. Arrestgründe Art. 271
B. Arrestbewilligung Art. 272
C. Haftung für Arrestschaden Art. 273
D. Arrestbefehl Art. 274
E. Arrestvollzug Art. 275
F. Arresturkunde Art. 276
G. Sicherheitsleistung des Schuldners Art. 277
H. Einsprache gegen den Arrestbefehl Art. 278
I. Arrestprosequierung Art. 279
K. Dahinfallen Art. 280
L. Provisorischer Pfändungsanschluss Art. 281
Neunter Titel: Besondere Bestimmungen über Miete und Pacht
Art. 282
Retentionsverzeichnis Art. 283
Rückschaffung von Gegenständen Art. 284
Neunter Titelbis: Besondere Bestimmungen bei Trustverhältnissen
A. Betreibung für Schulden eines Trustvermögens Art. 284a
B. Konkurs eines Trustees  Art. 284b
Zehnter Titel: Anfechtung
A. Grundsätze Art. 285
B. Arten
1. Schenkungsanfechtung Art. 286
2. Überschuldungsanfechtung Art. 287
3. Absichtsanfechtung Art. 288
4. Berechnung der Fristen Art. 288a
C. Anfechtungsklage
1. Gerichtsstand Art. 289
2. Passivlegitimation Art. 290
D. Wirkung Art. 291
E. Verjährung Art. 292
Elfter Titel: Nachlassverfahren
I. Nachlassstundung
A. Einleitung Art. 293
B. Provisorische Stundung
1. Bewilligung Art. 293a
2. Provisorischer Sachwalter Art. 293b
3. Wirkungen der provisorischen Stundung Art. 293c
4. Rechtsmittel Art. 293d
C. Definitive Stundung
1. Verhandlung und Entscheid Art. 294
2. Sachwalter Art. 295
3. Gläubigerausschuss Art. 295a
4. Verlängerung der Stundung Art. 295b
5. Rechtsmittel Art. 295c
6. Öffentliche Bekanntmachung Art. 296
7. Aufhebung Art. 296a
8. Konkurseröffnung Art. 296b
D. Wirkungen der Stundung
1. Auf die Rechte der Gläubiger Art. 297
2. Auf Dauerschuldverhältnisse des Schuldners Art. 297a
3. Auf die Verfügungsbefugnis des Schuldners Art. 298
E. Stundungsverfahren
1. Inventar und Pfandschätzung Art. 299
2. Schuldenruf Art. 300
3. Einberufung der Gläubigerversammlung Art. 301
F. Gläubigerversammlung Art. 302
G. Rechte gegen Mitverpflichtete Art. 303
H. Sachwalterbericht; öffentliche Bekanntmachung der Verhandlung vor dem Nachlassgericht Art. 304
II. Allgemeine Bestimmungen über den Nachlassvertrag
A. Annahme durch die Gläubiger Art. 305
B. Bestätigungsentscheid
1. Voraussetzungen Art. 306
2. Einstellung der Verwertung von Grundpfändern Art. 306a
3. Weiterziehung Art. 307
4. Mitteilung und öffentliche Bekanntmachung Art. 308
C. Wirkungen
1. Ablehnung Art. 309
2. Bestätigung
a. Verbindlichkeit für die Gläubiger Art. 310
b. Dahinfallen der Betreibungen Art. 311
c. Nichtigkeit von Nebenversprechen Art. 312
D. Widerruf des Nachlassvertrages Art. 313
III. Ordentlicher Nachlassvertrag
A. Inhalt Art. 314
B. Bestrittene Forderungen Art. 315
C. Aufhebung des Nachlassvertrages gegenüber einem Gläubiger Art. 316
IV. Nachlassvertrag mit Vermögensabtretung
A. Begriff Art. 317
B. Inhalt Art. 318
C. Wirkungen der Bestätigung Art. 319
D. Stellung der Liquidatoren Art. 320
E. Feststellung der teilnahmeberechtigten Gläubiger Art. 321
F. Verwertung
1. Im allgemeinen Art. 322
2. Verpfändete Grundstücke Art. 323
3. Faustpfänder Art. 324
4. Abtretung von Ansprüchen an die Gläubiger Art. 325
G. Verteilung
1. Verteilungsliste Art. 326
2. Pfandausfallforderungen Art. 327
3. Schlussrechnung Art. 328
4. Hinterlegung Art. 329
H. Rechenschaftsbericht Art. 330
I. Anfechtung von Rechtshandlungen Art. 331
V. Nachlassvertrag im Konkurs
Art. 332
VI. Einvernehmliche private Schuldenbereinigung
1. Antrag des Schuldners Art. 333
2. Stundung. Ernennung eines Sachwalters Art. 334
3. Aufgaben des Sachwalters Art. 335
4. Verhältnis zur Nachlassstundung Art. 336
Zwölfter Titel: Notstundung
A. Anwendbarkeit Art. 337
B. Bewilligung
1. Voraussetzungen Art. 338
2. Entscheid Art. 339
3. Beschwerde Art. 340
4. Sichernde Massnahmen Art. 341
5. Mitteilung des Entscheides Art. 342
C. Wirkungen der Notstundung
1. Auf Betreibungen und Fristen Art. 343
2. Auf die Verfügungsbefugnis des Schuldners
a. Im allgemeinen Art. 344
b. Kraft Verfügung des Nachlassgerichts Art. 345
3. Nicht betroffene Forderungen Art. 346
D. Verlängerung Art. 347
E. Widerruf Art. 348
F. Verhältnis zur Nachlassstundung Art. 349
Aufgehoben Art. 350
Dreizehnter Titel: Schlussbestimmungen
A. Inkrafttreten Art. 351
B. Bekanntmachung Art. 352
Schlussbestimmungen der Änderung vom 16. Dezember 1994
A. Ausführungsbestimmungen Art. 1
B. Übergangsbestimmungen Art. 2
C. Referendum Art. 3
D. Inkrafttreten Art. 4
Schlussbestimmung zur Änderung vom 24. März 2000
Schlussbestimmung zur Änderung vom 19. Dezember 2003
Schlussbestimmung zur Änderung vom 17. Juni 2005
Übergangsbestimmung der Änderung vom 18. Juni 2010
Übergangsbestimmung der Änderung vom 21. Juni 2013


vorheriges Kapitelerste Seite des Titels    [Inhalt]  SR 281.1 - Edition Optobyte AG