Der Schweizerische Bundesrat,
gestützt auf die Artikel 13 Absatz 1 und 15 des Bundesgesetzes vom 7. Oktober 1994 über die kriminalpolizeilichen Zentralstellen des Bundes und gemeinsame Zentren für Polizei- und Zollzusammenarbeit mit anderen Staaten (ZentG), Artikel 19 des Bundesgesetzes vom 13. Juni 2008 über die polizeilichen Informationssysteme des Bundes (BPI) und Artikel 6 des Nachrichtendienstgesetzes vom 25. September 2015 (NDG),
verordnet:

SR 360.2
Verordnung über das Informationssystem der Bundeskriminalpolizei
(JANUS-Verordnung)

vom 15. Oktober 2008 (Stand am 1. Januar 2019)


Die vorliegende «Edition Optobyte AG» wurde am 14.1.2019 erstellt. Sie basiert auf Rechtsdaten, welche von der Schweizerischen Bundeskanzlei am 3.1.2019 geliefert wurden und den Stand vom 1.1.2019 wiedergeben. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei.


Artikelliste
Von Bis Titel
Art. 1 Art. 4 1. Abschnitt: Allgemeine Bestimmungen
Art. 5 Art. 10 2. Abschnitt: Struktur und Inhalt des JANUS
Art. 11 Art. 12 3. Abschnitt: Zugriffsberechtigungen
Art. 13 Art. 24 4. Abschnitt: Datenbearbeitung
Art. 25 Art. 29 5. Abschnitt: Datenschutz und Datensicherheit
Art. 29a Art. 29n 5a. Abschnitt: Auswertungsplattformen
Art. 29o Art. 29w 5b. Abschnitt: Datenabgleichwerkzeug Terrorismus
Art. 30 Art. 31 6. Abschnitt: Schlussbestimmungen

nächstes Kapitel    SR 360.2 - Edition Optobyte AG