Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft,
gestützt auf Artikel 78 Absatz 4 der Bundesverfassung, in Ausführung des Protokolls von Nagoya vom 29. Oktober 2010 über den Zugang zu genetischen Ressourcen und die ausgewogene und gerechte Aufteilung der sich aus ihrer Nutzung ergebenden Vorteile zum Übereinkommen über die biologische Vielfalt (Protokoll von Nagoya), nach Einsicht in die Botschaft des Bundesrates vom 12. November 1965,
beschliesst:

SR 451
Bundesgesetz über den Natur- und Heimatschutz
(NHG)

vom 1. Juli 1966 (Stand am 1. Januar 2017)


Die vorliegende «Edition Optobyte AG» wurde am 9.7.2018 erstellt. Sie basiert auf Rechtsdaten, welche von der Schweizerischen Bundeskanzlei am 3.7.2018 geliefert wurden und den Stand vom 1.7.2018 wiedergeben. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei.


Artikelliste
Von Bis Titel
Art. 1 Art. 1
Art. 2 Art. 12g 1. Abschnitt: Naturschutz, Heimatschutz und Denkmalpflege bei Erfüllung von Bundesaufgaben
Art. 13 Art. 17a 2. Abschnitt: Unterstützung von Naturschutz, Heimatschutz und Denkmalpflege durch den Bund und eigene Massnahmen des Bundes
Art. 18 Art. 23 3. Abschnitt: Schutz der einheimischen Tier- und Pflanzenwelt
Art. 23a Art. 23d Abschnitt 3a: Moore und Moorlandschaften von besonderer Schönheit und von nationaler Bedeutung
Art. 23e Art. 23m Abschnitt 3b: Pärke von nationaler Bedeutung
Art. 23n Art. 23q Abschnitt 3c: Genetische Ressourcen
Art. 24 Art. 24e 4. Abschnitt: Strafbestimmungen
Art. 24f Art. 25a 5. Abschnitt: Vollzug, Organisation und Information
Art. 25b Art. 26 6. Abschnitt: Schlussbestimmungen

nächstes Kapitel    SR 451 - Edition Optobyte AG