vorheriges Kapitelerste Seite des Titelsnächstes Kapitel    [Inhalt]  SR 455.1 - Edition Optobyte AG

Tierschutzverordnung
3. Kapitel

Haustiere

6. Abschnitt

Lamas und Alpakas


Haltung


Art. 57

1 Lamas und Alpakas müssen in Gruppen gehalten werden. Ausgenommen sind Hengste ab der Geschlechtsreife. Einzeln gehaltene Hengste müssen Sichtkontakt zu Artgenossen haben.1
2 Lamas und Alpakas dürfen nicht angebunden gehalten werden.
3 Für Lamas und Alpakas muss ein Liegebereich vorhanden sein, der mit ausreichender und geeigneter Einstreu versehen oder anderweitig ausreichend gegen Kälte isoliert ist.
4 Lamas und Alpakas müssen täglich für mehrere Stunden Zugang zu einem Gehege im Freien haben. In diesem muss eine Scheuermöglichkeit oder ein Wälzplatz vorhanden sein.
5 Entspricht die Fläche des Geheges nur den Mindestvorgaben nach Anhang 1 Tabelle 6, so muss der Boden befestigt sein.2
6 Das Verwenden von Stacheldraht für Zäune von Gehegen ist verboten.

Fütterung


Art. 58

1 Lamas und Alpakas müssen jederzeit Zugang zu Wasser haben.
2 Lamas und Alpakas müssen jederzeit Zugang zu Raufutter oder zu einer Weide haben.


1 Die Berichtigung vom 9. April 2015 betrifft nur den französischen Text (AS 2015 1023).
2 Fassung gemäss Ziff. I der V vom 23. Okt. 2013, in Kraft seit 1. Jan. 2014 (AS 2013 3709).

vorheriges Kapitelerste Seite des Titelsnächstes Kapitel    [Inhalt]  SR 455.1 - Edition Optobyte AG