vorheriges Kapitelerste Seite des Titelsnächstes Kapitel    [Inhalt]  SR 455.1 - Edition Optobyte AG

Tierschutzverordnung
6. Kapitel

Tierversuche, gentechnisch veränderte Tiere und belastete Mutanten

1. Abschnitt

Geltungsbereich, zulässige Abweichungen


Geltungsbereich


Art. 112

Die Vorschriften dieses Kapitels gelten für:
a. Wirbeltiere;
b. Panzerkrebse und Kopffüsser;
c. Säugetiere, Vögel und Kriechtiere im letzten Drittel der Entwicklungszeit vor der Geburt oder dem Schlüpfen;
d. Larvenstadien von Fischen und Lurchen, die frei Futter aufnehmen.

Zulässige Abweichungen von den Bestimmungen dieser Verordnung


Art. 113

Abweichungen von den Bestimmungen dieser Verordnung zu Tierhaltung, Umgang, Zucht, Raumanforderungen, Transport, Herkunft und Markierung sind bei Versuchstieren zulässig, soweit sie zum Erreichen des Versuchsziels nötig und bewilligt sind. Sie sind im Einzelfall zu begründen und sollen so kurz wie möglich dauern.


vorheriges Kapitelerste Seite des Titelsnächstes Kapitel    [Inhalt]  SR 455.1 - Edition Optobyte AG