Das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS),
gestützt auf Artikel 114 Absatz 4 des Militärgesetzes vom 3. Februar 1995 sowie auf die Artikel 10 Absatz 3 und 11 Absatz 1 Buchstabe c der Verordnung vom 5. Dezember 2003 über die persönliche Ausrüstung der Armeeangehörigen,
verordnet:

SR 514.101
Verordnung des VBS über die persönliche Ausrüstung der Armeeangehörigen
(VPAA-VBS)

vom 9. Dezember 2003 (Stand am 1. Januar 2015)


Die vorliegende «Edition Optobyte AG» wurde am 9.7.2018 erstellt. Sie basiert auf Rechtsdaten, welche von der Schweizerischen Bundeskanzlei am 3.7.2018 geliefert wurden und den Stand vom 1.7.2018 wiedergeben. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei.


Artikelliste
Von Bis Titel
Art. 1 Art. 5 1. Kapitel: Umfang und Herstellung der Ausrüstung
Art. 6 Art. 10 1. Abschnitt: Abgabe an Angehörige der Armee
Art. 11 Art. 11 2. Abschnitt: Leihausrüstung für Angehörige anderer Organisationen
Art. 12 Art. 12 1. Abschnitt: Kontrolle im Dienst
Art. 13 Art. 16 2. Abschnitt: Waffeninspektion
Art. 17 Art. 17 1. Abschnitt: Allgemeine Bestimmungen
Art. 18 Art. 21 2. Abschnitt: Reparatur von Ordonnanzfeuerwaffen
Art. 22 Art. 25 3. Abschnitt: Reparatur von Militärschuhen
Art. 26 Art. 32 1. Abschnitt: Allgemeine Bestimmungen und Verfahren
Art. 33 Art. 34 2. Abschnitt: Abholen der hinterlegten Ausrüstung
Art. 35 Art. 36 3. Abschnitt: Abnahme der Ausrüstung
Art. 37-40 Art. 37-40 6. Kapitel: …
Art. 41 Art. 42 7. Kapitel: Benützung der Ausrüstung für private Zwecke
Art. 43 Art. 49 8. Kapitel: Rückgabe
Art. 50 Art. 52 9. Kapitel: Schlussbestimmungen

nächstes Kapitel    SR 514.101 - Edition Optobyte AG