Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft,
gestützt auf Artikel 61 der Bundesverfassung, nach Einsicht in die Botschaft des Bundesrates vom 17. Oktober 2001,
beschliesst:

SR 520.1

(Bevölkerungs- und Zivilschutzgesetz, BZG)

vom 4. Oktober 2002 (Stand am 1. Januar 2017)


Die vorliegende «Edition Optobyte AG» wurde am 29.1.2018 erstellt. Sie basiert auf Rechtsdaten, welche von der Schweizerischen Bundeskanzlei am 26.1.2018 geliefert wurden und den Stand vom 1.1.2018 wiedergeben. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei.


Artikelliste
Von Bis Titel
Art. 1 Art. 1 1. Titel: Gegenstand
Art. 2 Art. 8 1. Kapitel: Zusammenarbeit im Bevölkerungsschutz
Art. 9 Art. 10 2. Kapitel: Ausbildung im Bevölkerungsschutz
Art. 11 Art. 21 1. Abschnitt: Grundsätze
Art. 22 Art. 26 2. Abschnitt: Rechte und Pflichten
Art. 27 Art. 28 3. Abschnitt: Aufgebot und Kontrollaufgaben
Art. 29 Art. 32 2. Kapitel: Pflichten von Dritten
Art. 33 Art. 42 3. Kapitel: Ausbildung im Zivilschutz
Art. 43 Art. 44 4. Kapitel: Alarmierungs- und Telematiksysteme sowie Material
Art. 45 Art. 49 1. Abschnitt: Schutzräume
Art. 50 Art. 55 2. Abschnitt: Anlagen
Art. 56 Art. 58a 3. Abschnitt: Gemeinsame Bestimmungen
Art. 59 Art. 59 6. Kapitel: Internationales Schutzzeichen und Ausweis des Zivilschutzes
Art. 60 Art. 65 7. Kapitel: Haftung für Schäden
Art. 66 Art. 66b 1. Abschnitt: Nicht vermögensrechtliche Ansprüche
Art. 67 Art. 67a 2. Abschnitt: Vermögensrechtliche Ansprüche
Art. 68 Art. 70 9. Kapitel: Strafbestimmungen
Art. 71 Art. 71 1. Kapitel: Finanzierung
Art. 72 Art. 73 2. Kapitel: Bearbeitung von Personendaten
Art. 73a Art. 73a 3. Kapitel: Gewerbliche Leistungen
Art. 74 Art. 77 4. Kapitel: Schlussbestimmungen

nächstes Kapitel    SR 520.1 - Edition Optobyte AG