vorheriges Kapitelerste Seite des Titelsnächstes Kapitel    [Inhalt]  SR 734.1 - Edition Optobyte AG

Verordnung über elektrische Schwachstromanlagen
5. Abschnitt

Kontrolle und Instandhaltung


Pflicht zur Kontrolle


Art. 22

1 Die Betriebsinhaber müssen ihre Schwachstromanlagen dauernd instand halten, periodisch reinigen und kontrollieren oder diese Arbeiten durch Dritte ausführen lassen.
2 Im Besonderen ist zu kontrollieren, ob:
a. sich die Anlagen und die daran angeschlossenen elektrischen Einrichtungen in einwandfreiem Zustand befinden;
b. die Schutzeinrichtungen wirksam sind;
c. im Bereich der Anlagen sicherheitsmindernde Veränderungen eingetreten sind;
d. Anlageschemata, Kennzeichnungen und Beschriftungen vorhanden und nachgeführt sind.
3 Beschädigungen und Mängel sind situationsgerecht zu beheben. Bei unmittelbarer Gefahr müssen Sofortmassnahmen ergriffen werden.

Kontrollen


Art. 22a1

1 Die Kontrollstelle kontrolliert, ob:
a. die von ihr genehmigten Anlagen vorschrifts- und genehmigungskonform ausgeführt worden sind;
b. bestehende Anlagen den Sicherheitsanforderungen entsprechen;
c. die Übersichtspläne nachgeführt sind.
2 Kontrollstellen sind:
a. das Bundesamt für Verkehr für die Schwachstromanlagen von Eisenbahnen, Standseilbahnen sowie Trolleybusanlagen und -fahrzeugen;
b. das Eidgenössische Starkstrominspektorat für alle übrigen Schwachstromanlagen.

Kontrollperioden


Art. 23

1 Die Betriebsinhaber bestimmen für jeden Anlageteil die Kontrollperiode. Sie berücksichtigen dabei die äusseren Einflüsse, die Art der Anlage und die elektrische Beanspruchung.
2 Die Kontrollperioden dürfen zehn Jahre nicht überschreiten. Ausnahmsweise können die Kontrollstellen für einzelne Anlageteile eine längere Kontrollperiode bewilligen, wenn der Stand der Technik das zulässt und die Sicherheit nicht beeinträchtigt wird.

Kontrollberichte


Art. 24

1 Die Betriebsinhaber erstellen über jede Kontrolle einen Kontrollbericht. Sie beurteilen darin die Anlage nach Artikel 22 und halten fest, wie und bis wann Mängel behoben werden.
2 Die Berichte sind während mindestens zwei Kontrollperioden aufzubewahren und auf Verlangen der Kontrollstelle vorzuweisen.


1 Eingefügt durch Ziff. I der V vom 8. Dez. 1997, in Kraft seit 1. Jan. 1998 (AS 1998 54).

vorheriges Kapitelerste Seite des Titelsnächstes Kapitel    [Inhalt]  SR 734.1 - Edition Optobyte AG