Der Schweizerische Bundesrat,
gestützt auf die Artikel 5, 11, 12, 20, 21, 23, 24, 26, 30, 33, 47, 50, 62, 63, 84, 122 und 124 des Bundesgesetzes vom 23. September 1953 über die Seeschifffahrt unter der Schweizer Flagge (im folgenden Seeschifffahrtsgesetz genannt) und auf Artikel 66 des Bundesgesetzes vom 28. September 1923 über das Schiffsregister,
beschliesst:

SR 747.301
Seeschifffahrtsverordnung


vom 20. November 1956 (Stand am 20. August 2013)


Die vorliegende «Edition Optobyte AG» wurde am 29.1.2018 erstellt. Sie basiert auf Rechtsdaten, welche von der Schweizerischen Bundeskanzlei am 26.1.2018 geliefert wurden und den Stand vom 1.1.2018 wiedergeben. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei.


Artikelliste
Von Bis Titel
Art. 1 Art. 1 1. Schweizerisches Seeschifffahrtsamt
Art. 2 Art. 2 2. Schweizerisches Seeschiffsregisteramt
Art. 3 Art. 3 3. Schweizerische Konsulate
Art. 4 Art. 4 II. Zivilrechtliche Aufgaben
Art. 5 Art. 5 1. Allgemeine Voraussetzungen
Art. 5a Art. 5a 2. Wohnsitz und Sitz
Art. 5b Art. 5b 3. Staatsangehörigkeit und Beherrschung
Art. 5c Art. 5c 4. Verwaltung und Geschäftsführung
Art. 5d Art. 5d 5. Finanzielle Mittel
Art. 5e Art. 5e 6. Buchführung
Art. 5f Art. 5f 7. Revisionsstelle
Art. 5g Art. 5g 7a. Vorbehalt künftiger Änderungen
Art. 6 Art. 6 8. Reeder-Nichteigentümer
Art. 7 Art. 7 9. Antrag auf Registrierung
Art. 8 Art. 8 II. Klassifikation der Seeschiffe
Art. 9 Art. 9 1. Anwendung internationaler Übereinkommen
Art. 10 Art. 10 2. Zuständige Behörde und Kontrolle
Art. 11 Art. 11 3. Ladegeschirre
Art. 12 Art. 12 IV. Bestand der Schiffsbesatzung
Art. 13 Art. 13 1. Anwendung internationaler Übereinkommen
Art. 14 Art. 14 2. Behördliche Befugnisse
Art. 15 Art. 15 Dritter Abschnitt: Anmerkung und Vormerkung der Schiffsmiete und Charterverträge
Art. 16 Art. 16 I. Jugendliche Seeleute
Art. 17 Art. 17 1. Ärztliches Tauglichkeitszeugnis
Art. 18 Art. 18 2. Periodische Untersuchungen
Art. 19 Art. 19 3. Ausnahmen und Untersuchung auf eigene Kosten
Art. 20 Art. 20 1. Ausstellung und Bedingungen
Art. 21 Art. 21 2. Mindestalter und Prüfung
Art. 22 Art. 22 3. Mindestfahrzeit
Art. 23 Art. 23 a. Wachegehende Seeleute des Deck-, Maschinen- und Funkdienstes
Art. 24 Art. 24 b. Nicht wachegehende Seeleute des Deck- und Maschinendienstes
Art. 25 Art. 25 c. Seeleute des allgemeinen Dienstes
Art. 26 Art. 26 a. auf See und an Tagen der Ein- und Ausfahrt
Art. 27 Art. 27 b. im Hafen und auf der Reede
Art. 28 Art. 28 c. Arbeit Jugendlicher
Art. 29 Art. 29 3. Arbeitseinteilung durch den Kapitän
Art. 30 Art. 30 a. Pflicht zur Überzeitarbeit
Art. 31 Art. 31 b. Entschädigungspflicht
Art. 32 Art. 32 1. Einrichtung und Ausrüstung
Art. 33 Art. 33 2. Verproviantierung des Seeschiffes
Art. 34 Art. 34 3. Art und Menge der Verpflegung
Art. 35 Art. 35 4. Verpflegungskontrolle
Art. 36 Art. 36 5. Aussergewöhnliche Ereignisse
Art. 37 Art. 37 VI. Beschwerden der Seeleute
Art. 38 Art. 38 1. Umfang des Ferienanspruchs
Art. 39 Art. 39 2. Durchführung des Ferienanspruches
Art. 40 Art. 40 3. Heuerzahlung und Entschädigung
Art. 41 Art. 41 1. Versicherungsträger
Art. 42 Art. 42 2. Mindestleistungen; Mustervertrag
Art. 43 Art. 43 3. Berufsunfälle
Art. 44 Art. 44 I. Beschränkung der Haftung des Frachtführers
Art. 44a Art. 44a II. …
Art. 45 Art. 45 1. Antrag und richterlicher Beschluss
Art. 46 Art. 46 2. Wirkungen der Eröffnung des Verfahrens
Art. 47 Art. 47 3. Sachwalter
Art. 48 Art. 48 4. Mitteilung an die Gläubiger
Art. 49 Art. 49 1. Gerichtliche Beurteilung auf Antrag des Gläubigers
Art. 50 Art. 50 2. Art der Errichtung und Berechnung der Haftungsfonds
Art. 51 Art. 51 3. Recht an den Haftungsfonds
Art. 52 Art. 52 1. Stellungnahme der Gläubiger
Art. 53 Art. 53 2. Fälligkeit und Berechnung der Forderungen
Art. 54 Art. 54 3. Kollokation der Forderungen
Art. 55 Art. 55 4. Anfechtung des Kollokationsplanes
Art. 56 Art. 56 5. Zurückgezogene oder nicht angemeldete Forderungen
Art. 57 Art. 57 6. Verrechnung mit Forderungen des Reeders
Art. 58 Art. 58 1. Verteilungsliste
Art. 59 Art. 59 2. Auszahlung an die Gläubiger
Art. 60 Art. 60 3. Untergang der Forderungen
Art. 61 Art. 61 V. Abschluss oder Einstellung des Verfahrens
Art. 62 Art. 62 VI. Gleichzeitige Verfahren im Ausland
Art. 63 Art. 63 I. Anwendbares Recht
Art. 63a Art. 63a II. Aufstellung der Dispache
Art. 64 Art. 64 1. Antrag der Beteiligten
Art. 65 Art. 65 2. Gütliche Erledigung einer Einsprache
Art. 66 Art. 66 3. Gerichtliche Erledigung einer Einsprache
Art. 67 Art. 67 4. Klagen des Einsprechers
Art. 68 Art. 68 5. Wirkung des Urteils
Art. 69 Art. 69 6. Kosten
Art. 70 Art. 70 I. Ergänzende Bestimmungen
Art. 71 Art. 71 II. Richterliche Behörden
Art. 72 Art. 72 III. Schiedsgerichtliche Erledigung
Art. 73 Art. 73 Inkrafttreten
Art. 1 Art. 16 Anhang III
Auslegungsregel Regel XXII Anhang IV

nächstes Kapitel    SR 747.301 - Edition Optobyte AG