Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft,
gestützt auf Artikel 118b Absatz 1 der Bundesverfassung, nach Einsicht in die Botschaft des Bundesrates vom 21. Oktober 2009,
beschliesst:

SR 810.30

(Humanforschungsgesetz, HFG)

vom 30. September 2011 (Stand am 1. Januar 2014)


Die vorliegende «Edition Optobyte AG» wurde am 29.1.2018 erstellt. Sie basiert auf Rechtsdaten, welche von der Schweizerischen Bundeskanzlei am 26.1.2018 geliefert wurden und den Stand vom 1.1.2018 wiedergeben. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei.


Artikelliste
Von Bis Titel
Art. 1 Art. 3 1. Abschnitt: Zweck, Geltungsbereich und Begriffe
Art. 4 Art. 10 2. Abschnitt: Grundsätze
Art. 11 Art. 15 1. Abschnitt: Schutz der teilnehmenden Personen
Art. 16 Art. 18 2. Abschnitt: Aufklärung und Einwilligung
Art. 19 Art. 20 3. Abschnitt: Haftung und Sicherstellung
Art. 21 Art. 24 1. Abschnitt: Forschung mit Kindern, Jugendlichen und urteilsunfähigen Erwachsenen
Art. 25 Art. 27 2. Abschnitt: Forschung mit schwangeren Frauen sowie an Embryonen und Föten in vivo
Art. 28 Art. 29 3. Abschnitt: Forschung mit Personen im Freiheitsentzug
Art. 30 Art. 31 4. Abschnitt: Forschung in Notfallsituationen
Art. 32 Art. 35 4. Kapitel: Weiterverwendung von biologischem Material und gesundheitsbezogenen Personendaten für die Forschung
Art. 36 Art. 38 5. Kapitel: Forschung an verstorbenen Personen
Art. 39 Art. 40 6. Kapitel: Forschung an Embryonen und Föten aus Schwangerschaftsabbrüchen und Spontanaborten einschliesslich Totgeburten
Art. 41 Art. 44 7. Kapitel: Weitergabe, Ausfuhr und Aufbewahrung
Art. 45 Art. 50 8. Kapitel: Bewilligungen, Meldungen und Verfahren
Art. 51 Art. 55 9. Kapitel: Ethikkommissionen für die Forschung
Art. 56 Art. 61 10. Kapitel: Transparenz und Datenschutz
Art. 62 Art. 64 11. Kapitel: Strafbestimmungen
Art. 65 Art. 68 12. Kapitel: Schlussbestimmungen

nächstes Kapitel    SR 810.30 - Edition Optobyte AG