vorheriges Kapitelerste Seite des Titelsnächstes Kapitel    [Inhalt]  SR 812.212.27 - Edition Optobyte AG

5. Kapitel

Vollzug

2. Abschnitt

Anforderungen an die Bearbeitung von Verbrauchsdaten


Mitteilungspflicht


Art. 351

1 Auf Verlangen des BLV haben zur Verfügung zu stellen:
a. Personen, die nach Artikel 43 HMG über Arzneimittel Buch führen müssen: die Angaben, die sie im Rahmen dieser Pflicht erhoben haben;
b. fachtechnisch verantwortliche Tierärztinnen und Tierärzte, die Fütterungsarzneimittel oder Arzneimittel-Vormischungen verschreiben: die Angaben, die sie im elektronischen Rezeptformular festgehalten haben;
c. Behörden und Organisationen: die Daten, die für den Vollzug dieser Verordnung erforderlich sind.
2 Das Institut übermittelt die Daten über den Vertrieb von Antibiotika periodisch an das BLV.

Datensammlung


Art. 36

1 Das BLV bearbeitet die Personendaten nach den Artikeln 16, 33 und 35. Es erstellt damit namentlich eine Tierarzneimittel-Verbrauchsstatistik zur Überwachung der Antibiotikaresistenzsituation.2
2 Die nach dieser Verordnung zuständigen Kontrollorgane können selbstständig Personendaten bearbeiten.
3 Das BLV und das Institut können einander sowie dem BAG und dem BLW die erhobenen Daten zur Verfügung stellen.3
4 Daten dürfen anonymisiert veröffentlicht werden.
5 Sämtliche Bearbeitungen unterstehen dem Bundesgesetz vom 19. Juni 19924 über den Datenschutz.


1 Fassung gemäss Ziff. I der V vom 11. März 2016, in Kraft seit 1. April 2016 (AS 2016 961).
2 Fassung gemäss Ziff. I der V vom 11. März 2016, in Kraft seit 1. April 2016 (AS 2016 961).
3 Fassung gemäss Ziff. I der V vom 8. Mai 2013, in Kraft seit 1. Juli 2013 (AS 2013 1455).
4 SR 235.1

vorheriges Kapitelerste Seite des Titelsnächstes Kapitel    [Inhalt]  SR 812.212.27 - Edition Optobyte AG