vorheriges Kapitelerste Seite des Titels    [Inhalt]  SR 822.111 - Edition Optobyte AG

Verordnung 1 zum Arbeitsgesetz
Anhang
(Art. 28 Abs. 4)


Nachweis der technischen oder wirtschaftlichen Unentbehrlichkeit von Nacht- oder Sonntagsarbeit für einzelne Arbeitsverfahren
Der Nachweis der Unentbehrlichkeit von dauernder oder regelmässig wiederkehrender Nacht- und Sonntagsarbeit gilt für die nachstehend genannten Arbeitsverfahren im bezeichneten Umfang als vermutet:
1. Milchverarbeitung
Nacht- und Sonntagsarbeit für die Annahme und Behandlung von Milch sowie die Herstellung von Milchprodukten und die zugehörigen Reinigungsarbeiten.
2. Müllereien
Nachtarbeit für die Bedienung der Müllereianlagen.
3. Teigwarenherstellung
Nachtarbeit für automatisierte Produktionsanlagen inkl. Trocknereien.
4. Herstellung von Bäckerei- und Konditoreiwaren
Nachtarbeit für die Produktion.
5. Bierbrauereien
Nacht- und Sonntagsarbeit für Mälzerei und Gärprozess;
Nachtarbeit für Sudhaus.
6. Herstellung von Papier, beschichteten und behandelten Papieren, Karton und Zellulose
Nacht- und Sonntagsarbeit für die ganze Produktion von Basisprodukten.
7. Druckereien
Nacht- und Sonntagsarbeit für den Druck von Tages- und Wochenzeitungen, soweit sie einen hohen Aktualitätsbezug aufweisen.
8. Kunststoffverarbeitung und Folienherstellung durch Spritzgiessen, Blasen, Extrudieren, inkl. direkt damit verbundene Veredelungsverfahren
Nacht- und Sonntagsarbeit für alle direkten Herstellverfahren.
9. Chemische, chemisch-physikalische und biologische Arbeitsverfahren
Nacht- und Sonntagsarbeit für Verfahren, die aus technischen Gründen nicht unterbrochen werden können;
Nacht- und Sonntagsarbeit für die Durchführung langfristiger technischer oder wissenschaftlicher Versuche;
Nacht- und Sonntagsarbeit für Arbeiten mit Versuchstieren und die unerlässlichen Arbeiten in Gewächshäusern;
Sonntagsarbeit für die Betreuung von Versuchstieren.
10. Textilindustrie
Nacht- und Sonntagsarbeit in Spinnereien, Zwirnereien für die Herstellung von Garnen und Zwirnen, inkl. direkt damit verbundene Veredelungsverfahren;
Nacht- und Sonntagsarbeit in Webereien, Wirkereien und Strickereien für die Herstellung von Geweben und Gestricken, inkl. damit verbundene Veredelungsverfahren;
Nacht- und Sonntagsarbeit in Stickereien, inkl. damit verbundene Veredelungsverfahren.
11. Kalk- und Zementindustrie
Nacht- und Sonntagsarbeit für alle Mahl- und Brennprozesse sowie für die Überwachung des Materialzu- oder -wegflusses.
12. Keramische Industrie (Ziegeleien, Keramik- und Porzellanfabrikation)
Nacht- und Sonntagsarbeit für Brenn- und Trockenverfahren.
13. Metallindustrie
Nachtarbeit für
- die Bedienung von Elektroschmelzöfen, Vorwärmeöfen sowie der damit unmittelbar im Zusammenhang stehenden Anlagen;
- für die Bedienung von Kalt- und Warmwalzwerken sowie der damit unmittelbar im Zusammenhang stehenden Anlagen;
- für das Schweissen von Werkstücken, an denen die Arbeit aus technischen Gründen nicht unterbrochen werden kann;
- für das Bedienen von Druckguss- und Strangpressanlagen;
Nacht- und Sonntagsarbeit für die Bedienung von Wärmebehandlungsanlagen.
14. Tunnel- und Stollenbau
Nacht- und Sonntagsarbeit für Vortriebs- und Sicherungsarbeiten.
15. Uhrenindustrie
Teilweise Sonntagsarbeit für die Überprüfung von mechanischen und automatischen Uhrwerken, die anschliessende Reglage sowie für die Chronometer-Prüfung.
16. Elektronikindustrie
Nacht- und Sonntagsarbeit für die Produktion integrierter Schaltkreise (Mikroelektronik).
17. Glasindustrie
Nacht- und Sonntagsarbeit zur Verarbeitung von Rohmaterial zu Glas.


vorheriges Kapitelerste Seite des Titels    [Inhalt]  SR 822.111 - Edition Optobyte AG