Der Schweizerische Bundesrat,
gestützt auf Artikel 26 Absatz 1 des Freizügigkeitsgesetzes vom 17. Dezember 1993 (FZG), Artikel 124a Absatz 3 des Zivilgesetzbuches (ZGB) und Artikel 99 des Versicherungsvertragsgesetzes vom 2. April 1908,
verordnet:

SR 831.425
Verordnung über die Freizügigkeit in der beruflichen Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge
(Freizügigkeitsverordnung, FZV)

vom 3. Oktober 1994 (Stand am 1. Januar 2017)


Die vorliegende «Edition Optobyte AG» wurde am 9.7.2018 erstellt. Sie basiert auf Rechtsdaten, welche von der Schweizerischen Bundeskanzlei am 3.7.2018 geliefert wurden und den Stand vom 1.7.2018 wiedergeben. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei.


Artikelliste
Von Bis Titel
Art. 1 Art. 9 1. Abschnitt: Freizügigkeitsfall
Art. 10 Art. 19a 2. Abschnitt: Erhaltung des Vorsorgeschutzes
Art. 19abis Art. 19f 2a. Abschnitt: Zentralstelle 2. Säule
Art. 19g Art. 19k 2b. Abschnitt: Scheidung und gerichtliche Auflösung der eingetragenen Partnerschaft
Art. 20 Art. 24 3. Abschnitt: Schlussbestimmungen

nächstes Kapitel    SR 831.425 - Edition Optobyte AG