nächstes Kapitel    [Inhalt]  SR 834.11 - Edition Optobyte AG

Verordnung zum Erwerbsersatzgesetz
(EOV)
vom 24. November 2004 (Stand am 1. Juli 2016)
Der Schweizerische Bundesrat,
gestützt auf Artikel 81 des Bundesgesetzes vom 6. Oktober 20001 über den Allgemeinen Teil des Sozialversicherungsrechts (ATSG) und auf Artikel 34 Absatz 3 des Erwerbsersatzgesetzes vom 25. September 19522 (EOG),
verordnet:
1. Kapitel

Entschädigung für Dienstleistende

1. Abschnitt

Anspruch auf Entschädigung


Erwerbstätige


Art. 1

(Art. 10 Abs. 1 EOG)
1 Als Erwerbstätige gelten Personen, die in den letzten zwölf Monaten vor dem Einrücken während mindestens vier Wochen erwerbstätig waren.
2 Den Erwerbstätigen gleichgestellt sind:
a. Arbeitslose;
b. Personen, die glaubhaft machen, dass sie eine Erwerbstätigkeit von längerer Dauer aufgenommen hätten, wenn sie nicht eingerückt wären;
c. Personen, die unmittelbar vor dem Einrücken ihre Ausbildung abgeschlossen haben oder diese während des Dienstes beendet hätten.

Nichterwerbstätige


Art. 2

(Art. 10 Abs. 2 EOG)
Personen, welche keine der Voraussetzungen nach Artikel 1 erfüllen, gelten als nicht erwerbstätig.

Kaderbildung von Jugend und Sport (J+S)


Art. 3

(Art. 1a Abs. 4 EOG)
Das Bundesamt für Sport bestimmt die Kurse, die nach Artikel 1a Absatz 4 EOG Anspruch auf Entschädigung geben.


1 SR 830.1
2 SR 834.1

erste Seite des Titelsnächstes Kapitel    [Inhalt]  SR 834.11 - Edition Optobyte AG