vorheriges Kapitelerste Seite des Titelsnächstes Kapitel    [Inhalt]  SR 916.341 - Edition Optobyte AG

Verordnung über den Schlachtvieh- und Fleischmarkt
5. Kapitel

Einfuhr

3. Abschnitt

1 Zuteilung der Kontingentsanteile nach der Zahl der auf überwachten öffentlichen Märkten ersteigerten Tiere


Zuteilung nach der Zahl der ersteigerten Tiere


Art. 21

1 Die Kontingentsanteile an den vom BLW nach Artikel 16 festgelegten Einfuhrmengen der Fleisch- und Fleischwarenkategorien 5.71 und 5.74 werden zu 10 Prozent nach der Zahl der auf überwachten öffentlichen Märkten ersteigerten Tiere zugeteilt.
2 Das BLW teilt die Kontingentsanteile nach dem Anteil an der Zahl aller rechtmässig geltend gemachten ersteigerten Tiere zu. Die Anteile werden in Prozenten zugeteilt. Für die Zuteilung ist eine Generaleinfuhrbewilligung (GEB) nach Artikel 1 der Agrareinfuhrverordnung vom 26. Oktober 20112 erforderlich.
3 Als Bemessungsperiode gilt der Zeitraum zwischen dem 18. (1. Juli) und 7. Monat (30. Juni) vor der betreffenden Kontingentsperiode.

Anrechenbarkeit der ersteigerten Tiere


Art. 22

1 Anrechenbar sind:
a. für die Fleisch- und Fleischwarenkategorie 5.71: die ab überwachten öffentlichen Märkten ersteigerten Tiere der Rindviehgattung ab einem Alter von 161 Tagen;
b. für die Fleisch- und Fleischwarenkategorie 5.74: die ab überwachten öffentlichen Märkten ersteigerten Tiere der Schafgattung.
2 Ein Tier kann nur einmal als ersteigert geltend gemacht werden.

Gesuche um Kontingentsanteile nach der Zahl der ersteigerten Tiere


Art. 23

Gesuche um Kontingentsanteile nach der Zahl der ersteigerten Tiere sind dem BLW auf dem dafür vorgesehenen Formular bis spätestens zum 15. August vor Beginn der Kontingentsperiode einzureichen.


1 Fassung gemäss Ziff. I der V vom 6. Nov. 2013, in Kraft seit 1. Jan. 2015 (AS 2013 3977).
2 SR 916.01

vorheriges Kapitelerste Seite des Titelsnächstes Kapitel    [Inhalt]  SR 916.341 - Edition Optobyte AG