Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft,
gestützt auf die Artikel 34ter, 64 und 64bis der Bundesverfassung,  nach Einsicht in eine Botschaft des Bundesrates vom 2. Februar 1934,
beschliesst:

SR 952.0
Bundesgesetz über die Banken und Sparkassen
(Bankengesetz, BankG)

vom 8. November 1934 (Stand am 1. Januar 2016)


Die vorliegende «Edition Optobyte AG» wurde am 9.7.2018 erstellt. Sie basiert auf Rechtsdaten, welche von der Schweizerischen Bundeskanzlei am 3.7.2018 geliefert wurden und den Stand vom 1.7.2018 wiedergeben. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei.


Artikelliste
Von Bis Titel
Art. 1 Art. 2bis Erster Abschnitt: Geltungsbereich des Gesetzes
Art. 3 Art. 3quater Zweiter Abschnitt: Bewilligung zum Geschäftsbetrieb
Art. 4 Art. 5 Dritter Abschnitt: Eigene Mittel, Liquidität und andere Vorschriften über die Geschäftstätigkeit
Art. 6 Art. 6b Vierter Abschnitt: Rechnungslegung
Art. 7 Art. 10a Fünfter Abschnitt: Systemrelevante Banken
Art. 11 Art. 14 Sechster Abschnitt: Zusätzliches Kapital
Art. 15 Art. 16 Siebenter Abschnitt: Spareinlagen und Depotwerte
Art. 17 Art. 17 Achter Abschnitt: …
Art. 18 Art. 19-22 Neunter Abschnitt: Überwachung und Prüfung
Art. 23 Art. 24 Zehnter Abschnitt: Aufsicht
Art. 25 Art. 32 Elfter Abschnitt: Massnahmen bei Insolvenzgefahr
Art. 33 Art. 37g Zwölfter Abschnitt: Konkursliquidation insolventer Banken (Bankenkonkurs)
Art. 37h Art. 37k Dreizehnter Abschnitt: Einlagensicherung
Art. 37l Art. 37m Dreizehnter Abschnitt a: Nachrichtenlose Vermögenswerte
Art. 38 Art. 51bis Vierzehnter Abschnitt: Verantwortlichkeits- und Strafbestimmungen
Art. 52 Art. 56 Fünfzehnter Abschnitt: Übergangs- und Schlussbestimmungen

nächstes Kapitel    SR 952.0 - Edition Optobyte AG