Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA),
gestützt auf die Artikel 28 Absatz 2 und 34 Absatz 3 des Bankengesetzes vom 8. November 1934 (BankG), auf Artikel 36a des Börsengesetzes vom 24. März 1995 (BEHG) sowie auf Artikel 42 des Pfandbriefgesetzes vom 25. Juni 1930 (PfG),
verordnet:

SR 952.05
Verordnung der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht über die Insolvenz von Banken und Effektenhändlern
(Bankeninsolvenzverordnung-FINMA, BIV-FINMA)

vom 30. August 2012 (Stand am 1. April 2017)


Die vorliegende «Edition Optobyte AG» wurde am 9.7.2018 erstellt. Sie basiert auf Rechtsdaten, welche von der Schweizerischen Bundeskanzlei am 3.7.2018 geliefert wurden und den Stand vom 1.7.2018 wiedergeben. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei.


Artikelliste
Von Bis Titel
Art. 1 Art. 10 1. Kapitel: Allgemeine Bestimmungen
Art. 11 Art. 15 1. Abschnitt: Verfahren
Art. 16 Art. 23 2. Abschnitt: Konkursaktiven
Art. 24 Art. 30 3. Abschnitt: Konkurspassiven
Art. 31 Art. 34 4. Abschnitt: Verwertung
Art. 35 Art. 39 5. Abschnitt: Verteilung
Art. 40 Art. 44 1. Abschnitt: Verfahren
Art. 45 Art. 46 2. Abschnitt: Genehmigung des Sanierungsplans
Art. 47 Art. 50 3. Abschnitt: Kapitalmassnahmen
Art. 51 Art. 52 4. Abschnitt: Weiterführung bestimmter Bankdienstleistungen
Art. 53 Art. 55 4. Kapitel: Schutz der Finanzmarktinfrastrukturen
Art. 56 Art. 57 5. Kapitel: Aufschub der Beendigung von Verträgen
Art. 58 Art. 59 6. Kapitel: Abschluss des Verfahrens
Art. 60 Art. 62 7. Kapitel: Schlussbestimmungen

nächstes Kapitel    SR 952.05 - Edition Optobyte AG