nächstes Kapitel    [Inhalt]  SR 956.1 - Edition Optobyte AG

Bundesgesetz über die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht
(Finanzmarktaufsichtsgesetz, FINMAG)
vom 22. Juni 2007 (Stand am 1. Januar 2020)
Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft,
gestützt auf die Artikel 95 und 98 der Bundesverfassung1, nach Einsicht in die Botschaft des Bundesrates vom 1. Februar 20062,
beschliesst:
1. Titel

Allgemeine Bestimmungen3


Gegenstand


Art. 1

1 Der Bund schafft eine Behörde für die Aufsicht über den Finanzmarkt nach folgenden Gesetzen (Finanzmarktgesetze):
a. Pfandbriefgesetz vom 25. Juni 19304;
b. Versicherungsvertragsgesetz vom 2. April 19085;
c. Kollektivanlagengesetz vom 23. Juni 20066;
d. Bankengesetz vom 8. November 19347;
e.8 Finanzinstitutsgesetz vom 15. Juni 20189;
f. Geldwäschereigesetz vom 10. Oktober 199710;
g. Versicherungsaufsichtsgesetz vom 17. Dezember 200411;
h.12 Finanzmarktinfrastrukturgesetz vom 19. Juni 201513;
i.14 Finanzdienstleistungsgesetz vom 15. Juni 201815.
2 Dieses Gesetz legt die Organisation und die Aufsichtsinstrumente dieser Behörde fest.

Verhältnis zu den Finanzmarktgesetzen


Art. 2

1 Dieses Gesetz gilt, soweit die Finanzmarktgesetze nichts anderes vorsehen.
2 Im Rahmen der internationalen Quellenbesteuerung abgeschlossene staatsvertragliche Regelungen und damit zusammenhängende zwischenstaatliche Vereinbarungen, namentlich über grenzüberschreitende Prüfungen und den Marktzugang, gehen diesem Gesetz und den Finanzmarktgesetzen vor.16

Beaufsichtigte


Art. 3

Der Finanzmarktaufsicht unterstehen:
a. die Personen, die nach den Finanzmarktgesetzen eine Bewilligung, eine Anerkennung, eine Zulassung oder eine Registrierung der Finanzmarktaufsichtsbehörde benötigen; und
b. die kollektiven Kapitalanlagen;
c.17 ...

Ziele der Finanzmarktaufsicht


Art. 418

Die Finanzmarktaufsicht bezweckt nach Massgabe der Finanzmarktgesetze den Schutz der Gläubigerinnen und Gläubiger, der Anlegerinnen und Anleger, der Versicherten sowie den Schutz der Funktionsfähigkeit der Finanzmärkte. Sie trägt damit zur Stärkung des Ansehens, der Wettbewerbsfähigkeit und der Zukunftsfähigkeit des Finanzplatzes Schweiz bei.


1 SR 101
2 BBl 2006 2829
3 Fassung gemäss Anhang Ziff. II 16 des Finanzinstitutsgesetzes vom 15. Juni 2018, in Kraft seit 1. Jan. 2020 (AS 2018 5247, 2019 4631; BBl 2015 8901).
4 SR 211.423.4
5 SR 221.229.1
6 SR 951.31
7 SR 952.0
8 Fassung gemäss Anhang Ziff. II 16 des Finanzinstitutsgesetzes vom 15. Juni 2018, in Kraft seit 1. Jan. 2020 (AS 2018 5247, 2019 4631; BBl 2015 8901).
9 SR 954.1
10 SR 955.0
11 SR 961.01
12 Eingefügt durch Anhang Ziff. 13 des Finanzmarktinfrastrukturgesetzes vom 19. Juni 2015, in Kraft seit 1. Jan. 2016 (AS 2015 5339; BBl 2014 7483).
13 SR 958.1
14 Eingefügt durch Anhang Ziff. 4 des Finanzdienstleistungsgesetzes vom 15. Juni 2018, in Kraft seit 1. Jan. 2020 (AS 2019 4417; BBl 2015 8901).
15 SR 950.1
16 Eingefügt durch Art. 46 des BG vom 15. Juni 2012 über die internationale Quellenbesteuerung, in Kraft seit 20. Dez. 2012 (AS 2013 27; BBl 2012 4943).
17 Aufgehoben durch Anhang Ziff. 8 des BG vom 20. Juni 2014 (Bündelung der Aufsicht über Revisionsunternehmen und Prüfgesellschaften), mit Wirkung seit 1. Jan. 2015 (AS 2014 4073; BBl 2013 6857).
18 Fassung gemäss Anhang Ziff. II 16 des Finanzinstitutsgesetzes vom 15. Juni 2018, in Kraft seit 1. Jan. 2019 (AS 2018 5247; BBl 2015 8901).

erste Seite des Titelsnächstes Kapitel    [Inhalt]  SR 956.1 - Edition Optobyte AG