nächstes Kapitel    [Inhalt]  SR 0.632.315.201.11 - Edition Optobyte AG

SR 0.632.315.201.11

Übersetzung1
Vereinbarung
in Form eines Briefwechsels zwischen der Schweizerischen Eidgenossenschaft und der Republik Mazedonien über Abmachungen im Agrarbereich
Abgeschlossen in Zürich am 19. Juni 2000 Von der Bundesversammlung genehmigt am 14. März 20012 In Kraft getreten am 1. Mai 2002
(Stand am 1. Mai 2002)
Frau Milijana B. Danevska
Leiterin der mazedonischen Delegation

 

 

 

 
Herr Pascal Couchepin
Leiter der Schweizer Delegation

 
Zürich, 19. Juni 2000
Herr Couchepin
Ich beehre mich, Ihnen den Empfang Ihres heutigen Schreibens folgenden Wortlauts zu bestätigen:
«Ich beehre mich, Bezug zu nehmen auf die Verhandlungen betreffend die Handelsvereinbarung für landwirtschaftliche Erzeugnisse zwischen der Schweizerischen Eidgenossenschaft (im Folgenden Schweiz genannt) und der Republik Mazedonien (im Folgenden Mazedonien genannt), die im Rahmen der Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen zwischen den EFTA-Staaten und Mazedonien3 stattgefunden haben und die namentlich die Anwendung von Artikel 12 des Abkommens (Handel mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen) zum Ziel haben.
Ich bestätige hiermit die Ergebnisse dieser Verhandlungen wie folgt:
I. Zollkonzessionen der Schweiz gegenüber Mazedonien gemäss den in Anhang I zu diesem Schreiben angeführten Bedingungen;
II. Zollkonzessionen Mazedoniens gegenüber der Schweiz gemäss den in Anhang II zu diesem Schreiben aufgeführten Bedingungen;
III. Zum Zwecke der Anwendung von Anhang I und II legt Anhang III dieses Schreibens die Ursprungsregeln und die Methoden der administrativen Zusammenarbeit fest;
IV. Die Anhänge I bis III bilden einen integrierenden Bestandteil dieser Vereinbarung.
Ferner werden die Schweiz und Mazedonien alle Schwierigkeiten prüfen, welche in ihrem gegenseitigen Handel mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen auftreten könnten, und sich bemühen, geeignete Lösungen zu finden. Die Vertragsparteien werden innerhalb des Rahmens ihrer jeweiligen Landwirtschaftpolitik und ihrer internationalen Verpflichtungen ihre Anstrengungen für eine schrittweise Liberalisierung des Handels mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen fortsetzen.
Die vorliegende Vereinbarung findet auch auf das Fürstentum Liechtenstein Anwendung, solange dieser Staat durch den Zollunionsvertrag vom 29. März 19234 mit der Schweizerischen Eidgenossenschaft verbunden ist.
Diese Vereinbarung wird von den Vertragsparteien gemäss ihren eigenen Verfahren genehmigt. Sie tritt zum gleichen Zeitpunkt in Kraft oder wird zum gleichen Zeitpunkt provisorisch angewandt wie das Abkommen zwischen den EFTA-Staaten und Mazedonien.
Diese Vereinbarung bleibt so lange in Kraft wie das Freihandelsabkommen zwischen den EFTA-Staaten und Mazedonien.
Eine Kündigung des Freihandelsabkommens durch Mazedonien oder durch die Schweiz wird auch diese Vereinbarung beenden; diese wird zum gleichen Zeitpunkt hinfällig werden wie das Freihandelsabkommen.
Ich wäre Ihnen verbunden, wenn Sie bestätigen wollten, dass Mazedonien dem Inhalt dieses Briefes zustimmt. »
Ich beehre mich zu bestätigen, dass die Regierung der Republik Mazedoniens dem Inhalt dieses Briefes zustimmt.
Genehmigen Sie, Herr Couchepin, die Versicherung meiner ausgezeichneten Hochachtung.

 
Für die Republik Mazedonien:

 
Milijana B. Danevska
Anhang I


Zollkonzessionen, welche die Schweizerische Eidgenossenschaft der Republik Mazedonien gewährt
Mit dem Inkrafttreten des Freihandelsabkommens zwischen den EFTA-Staaten und Mazedonien wird die Schweiz5 Mazedonien folgende Zollkonzessionen auf Ursprungserzeugnissen Mazedoniens gewähren.
Tarif-Nr.
Bezeichnung der Ware
Präferenz-Zollansatz


anwendbarer
Normaltarif
minus


Fr./100 kg brutto
1
2
3
4

 

 

 

 

 
0204.

 
Fleisch von Tieren der Schaf- oder Ziegengattung, frisch, gekühlt oder gefroren:

 

 

 

 
- ganze oder halbe Tierkörper von Lämmern, frisch
oder gekühlt:

 

 

 
1010
- - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 5)*
eingeführt

 
10.—

 

 
- anderes Fleisch von Tieren der Schafgattung,
frisch oder gekühlt:

 

 

 

 
- - in ganzen oder halben Tierkörpern:

 

 

 
2110
- - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 5)*
eingeführt

 
10.—

 

 
- - in anderen Stücken, nicht ausgebeint:

 

 

 
2210
- - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 5)*
eingeführt

 
10.—

 

 
- - ausgebeint:

 

 

 
2310
- - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 5)*
eingeführt

 
10.—

 

 
- ganze oder halbe Tierkörper von Lämmern,
gefroren:

 

 

 
3010
- - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 5)*
eingeführt

 
10.—

 

 
- anderes Fleisch von Tieren der Schafgattung,
gefroren:

 

 

 

 
- - in ganzen oder halben Tierkörpern:

 

 

 
4110
- - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 5)*
eingeführt

 
10.—

 

 
- - in anderen Stücken, nicht ausgebeint:

 

 

 
4210
- - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 5)*
eingeführt

 
10.—

 

 
- - ausgebeint:

 

 

 
4310
- - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 5)*
eingeführt

 
10.—

 

 
- Fleisch von Tieren der Ziegengattung:

 

 
5010

 
- - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 5)*
eingeführt

 
9.—
0307.

 
Weichtiere, auch ohne Schale, lebend, frisch, gekühlt, gefroren, getrocknet, gesalzen oder in Salzlake; wirbellose Wassertiere, andere als Krebs- oder Weichtiere, lebend, frisch, gekühlt, gefroren, getrocknet,
gesalzen oder in Salzlake; Mehl, Pulver und Agglomerate in Form von Pellets, von wirbellosen Wassertieren, andere als Krebstiere, zur menschlichen Ernährung geeignet:

 

 

 
6000
- Schnecken, ausgenommen Meeresschnecken
frei

 
0407.

 
Vogeleier in der Schale, frisch, haltbar gemacht oder gekocht:

 

 

 
0010
- innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 9)*
eingeführt

 
3.—
0409.
0000
Natürlicher Honig

 
12.—
0601.

 
Bulben, Zwiebeln, Knollen, Wurzelknollen, Luft-
wurzeln und Wurzelstöcke, ruhend, im Wachstum oder
in Blüte; Zichoriensetzlinge, -pflanzen und -wurzeln,
andere als Wurzeln der Nr. 1212:

 

 

 

 
- Bulben, Zwiebeln, Knollen, Wurzelknollen, Luft-
wurzeln und Wurzelstöcke, ruhend:

 

 

 
1010
- - Tulpen

 
17.—

 
1090
- - andere
frei

 

 

 
- Bulben, Zwiebeln, Knollen, Wurzelknollen, Luft
wurzeln und Wurzelstöcke, im Wachstum oder in
Blüte; Zichoriensetzlinge, -pflanzen und -wurzeln:

 

 

 

 
- - andere:

 

 

 
2091
- - - mit Knospen oder Blüten
frei

 

 
2099
- - - andere
frei

 
0602.

 
Andere lebende Pflanzen (einschliesslich ihrer
Wurzeln), Stecklinge und Pfropfreiser; Pilzmyzel:

 

 

 

 
- Rosen, auch veredelt:

 

 

 

 
- - andere:

 

 

 
4091
- - - mit nackten Wurzeln

 
20.—

 
4099
- - - andere

 
20.—

 

 
- andere:

 

 

 

 
- - andere:

 

 
ex
9091
- - - mit nackten Wurzeln, Zierpflanzen

 
18.—

 
9099
- - - andere

 
15.—
0603.

 
Blüten (Blumen) und Blütenknospen, zu Binde- oder Zierzwecken, frisch, getrocknet, gebleicht, gefärbt, imprägniert oder anders behandelt:

 

 

 

 
- frisch:

 

 

 

 
- - vom 1. Mai bis 25. Oktober:

 

 

 

 
- - - Nelken:

 

 

 
1031
- - - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 13)*
eingeführt
frei

 

 

 
- - - Rosen:

 

 

 
1041
- - - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 13)*
eingeführt
frei

 

 

 
- - - andere:

 

 

 

 
- - - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 13)*
eingeführt:

 

 

 
1051
- - - - - verholzend
20.—

 

 
1059
- - - - - andere
20.—

 
0701.

 
Kartoffeln, frisch oder gekühlt:

 

 

 

 
- andere:

 

 

9010
- - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 13)*
eingeführt

 
3.—
0702.

 
Tomaten, frisch oder gekühlt:

 

 

 

 
- Cherry-Tomaten (Kirschentomaten):

 

 

 
0010
- - vom 21. Oktober bis 30. April
frei

 

 

 
- Peretti-Tomaten (längliche Form):

 

 

 
0020
- - vom 21. Oktober bis 30. April
frei

 

 

 
- andere Tomaten, mit einem Durchmesser von
80 mm und mehr (sog. Fleischtomaten):

 

 

 
0030
- - vom 21. Oktober bis 30. April
frei

 

 

 
- andere:

 

 

 
0090
- - vom 21. Oktober bis 30. April
frei

 
0703.

 
Speisezwiebeln, Schalotten, Knoblauch, Lauch und andere Gemüse der Allium-Arten, frisch oder gekühlt:

 

 

 

 
- Speisezwiebeln und Schalotten:

 

 

 

 
- - Setzzwiebeln:

 

 

 
1011
- - - vom 1. Mai bis 30. Juni
frei

 

 

 
- - - vom 1. Juli bis 30. April:

 

 

 
1013
- - - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 15)*
eingeführt
frei

 

 

 
- - andere Speisezwiebeln und Schalotten:

 

 

 

 
- - - weisse Speisezwiebeln, mit grünem Rohr
(Cipollote):

 

 

 
1020
- - - - vom 31. Oktober bis 31. März
frei

 

 

 
- - - - vom 1. April bis 30. Oktober:

 

 

 
1021
- - - - - innerhalb des Zollkontingents
(K-Nr. 15)* eingeführt
frei

 

 

 
- - - weisse, flache Speisezwiebeln, mit einem
Durchmesser von 35 mm oder weniger:

 

 

 
1030
- - - - vom 31. Oktober bis 31. März
frei

 

 

 
- - - - vom 1. April bis 30. Oktober:

 

 

 
1031
- - - - - innerhalb des Zollkontingents
(K-Nr. 15)* eingeführt
frei

 

 

 
- - - Wildzwiebeln (Lampagioni):

 

 

 
1040
- - - - vom 16. Mai bis 29. Mai
frei

 

 

 
- - - - vom 30. Mai bis 15. Mai:

 

 

 
1041
- - - - - innerhalb des Zollkontingents
(K-Nr. 15)* eingeführt
frei

 

 

 
- - - Speisezwiebeln mit einem Durchmesser
von 70 mm oder mehr:

 

 

 
1050
- - - - vom 16. Mai bis 29. Mai
frei

 

 

 
- - - - vom 30. Mai bis 15. Mai:

 

 

 
1051
- - - - - innerhalb des Zollkontingents
(K-Nr. 15)* eingeführt
frei

 

 

 
- - - Speisezwiebeln mit einem Durchmesser von
weniger als 70 mm, rote und weisse Sorten,
andere als solche der Nrn. 0703.1030/1039:

 

 

 
1060
- - - - vom 16. Mai bis 29. Mai
frei

 

 

 
- - - - vom 30. Mai bis 15. Mai:

 

 

 
1061
- - - - - innerhalb des Zollkontingents
(K-Nr. 15)* eingeführt
frei

 

 

 
- - - andere Speisezwiebeln:

 

 

 
1070
- - - - vom 16. Mai bis 29. Mai
frei

 

 

 
- - - - vom 30. Mai bis 15. Mai:

 

 

 
1071
- - - - - innerhalb des Zollkontingents
(K-Nr. 15)* eingeführt
frei

 

 
1080
- - - Schalotten
frei

 

 

 
- Lauch und andere Gemüse der Allium-Arten:

 

 

 

 
- - langschaftiger Lauch (höchstens 1/6 der Schaft-
länge grün, wenn geschnitten nur weiss), zum
Abpacken in Verkaufsschalen:

 

 

 
9010
- - - vom 16. Februar bis Ende Februar
5.—

 

 

 
- - - vom 1. März bis 15. Februar:

 

 

 
9011
- - - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 15)*
eingeführt
5.—

 

 

 
- - anderer Lauch:

 

 

 
9020
- - - vom 16. Februar bis Ende Februar
5.—

 

 

 
- - - vom 1. März bis 15. Februar:

 

 

 
9021
- - - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 15)*
eingeführt
5.—

 

 
9090
- - andere

 
5.—
0704.

 
Kohl, Blumenkohl, Wirsingkohl, Kohlrabi und
ähnliche essbare Kohlarten der Gattung Brassica,
frisch oder gekühlt:

 

 

 

 
- andere:

 

 

 

 
- - Rotkohl:

 

 

 
9011
- - - vom 16. Mai bis 29. Mai
frei

 

 

 
- - - vom 30. Mai bis 15. Mai:

 

 

 
9018
- - - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 15)*
eingeführt
frei

 

 

 
- - Weisskohl:

 

 

 
9020
- - - vom 2. Mai bis 14. Mai
frei

 

 

 
- - - vom 15. Mai bis 1. Mai:

 

 

 
9021
- - - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 15)*
eingeführt
frei

 

 

 
- - Spitzkabis:

 

 

 
9030
- - - vom 16. März bis 31. März
frei

 

 

 
- - - vom 1. April bis 15. März:

 

 

 
9031
- - - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 15)*
eingeführt
frei

 

 

 
- - Wirsing:

 

 

 
9040
- - - vom 11. Mai bis 24. Mai
frei

 

 

 

 

 

 

 

 
- - - vom 25. Mai bis 10. Mai:

 

 

 
9041
- - - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 15)*
eingeführt
frei

 

 

 
- - Chinakohl:

 

 

 
9060
- - - vom 2. März bis 9. April
5.—

 

 

 
- - - vom 10. April bis 1. März:

 

 

 
9061
- - - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 15)*
eingeführt
5.—

 

 
9090
- - andere
5.—

 
0707.

 
Gurken und Cornichons, frisch oder gekühlt:

 

 

 

 
- - Gurken:

 

 

 

 
- - Salatgurken:

 

 

 
0010
- - - vom 21. Oktober bis 14. April
5.—

 

 

 
- - - vom 15. April bis 20. Oktober:

 

 

 
0011
- - - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 15)*
eingeführt
5.—

 

 

 
- - Nostrano oder Slicer-Gurken:

 

 

 
0020
- - - vom 21. Oktober bis 14. April
5.—

 

 

 
- - - vom 15. April bis 20. Oktober:

 

 

 
0021
- - - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 15)*
eingeführt
5.—

 

 

 
- - Einmachgurken mit einer Länge von mehr als
6 cm, jedoch nicht mehr als 12 cm:

 

 

 
0030
- - - vom 21. Oktober bis 14. April
5.—

 

 

 
- - - vom 15. April bis 20. Oktober:

 

 

 
0031
- - - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 15)*
eingeführt
5.—

 

 

 
- - andere Gurken:

 

 

 
0040
- - - vom 21. Oktober bis 14. April
5.—

 

 

 
- - - vom 15. April bis 20. Oktober:

 

 

 
0041
- - - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 15)*
eingeführt:
5.—

 

 
0050
- Cornichons

 
5.—
0708.

 
Hülsenfrüchte, auch ausgelöst, frisch oder gekühlt:

 

 

 

 
- Bohnen (Vigna spp., Phaseolus spp.):

 

 

 
2010
- - Auskernbohnen
frei

 

 

 
- - Schwertbohnen (Piattoni- oder Cocobohnen):

 

 

 
2021
- - - vom 16. November bis 14. Juni
frei

 

 

 
- - - vom 15. November bis 15. Juni:

 

 

 
2028
- - - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 15)*
eingeführt:
frei

 

 

 
- - Spargel- oder Schnurbohnen (long beans):

 

 

 
2031
- - - vom 16. November bis 14. Juni
frei

 

 

 
- - - vom 15. November bis 15. Juni:

 

 

 
2038
- - - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 15)*
eingeführt:
frei

 

 

 
- - extrafeine Bohnen (mind. 500 Stück je kg):

 

 

 
2041
- - - vom 16. November bis 14. Juni
frei

 

 

 
- - - vom 15. November bis 15. Juni:

 

 

 
2048
- - - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 15)*
eingeführt
frei

 

 

 
- - andere:

 

 

 
2091
- - - vom 16. November bis 14. Juni
frei

 

 

 
- - - vom 15. November bis 15. Juni:

 

 

 
2098
- - - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 15)*
eingeführt
frei

 
0709.

 
Andere Gemüse, frisch oder gekühlt:

 

 

 

 
- essbare Pilze und Trüffeln:

 

 

 
5100
- - essbare Pilze
frei

 

 
5200
- - Trüffeln
frei

 

 

 
- Früchte der Gattungen Capsicum oder Pimenta:

 

 

 

 
- - Peperoni:

 

 

 
6011
- - - vom 1. November bis 31. März
frei

 

 
6012
- - - vom 1. April bis 31. Oktober
5.—

 
0712.

 
Gemüse getrocknet, auch in Stücke oder Scheiben
geschnitten, oder anders zerkleinert oder in Pulverform, aber nicht weiter zubereitet:

 

 

 
2000
- Speisezwiebeln
frei

 

 

 
- Andere Gemüse, Gemüsemischungen:

 

 

 

 
- - Kartoffeln, auch in Stücke oder Scheiben
geschnitten, aber nicht weiter zubereitet:

 

 

 
9021
- - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 14)*
eingeführt
10.—

 

 
9070
- - Zuckermais zu Futterzwecken

 
15.—

 

 
- - andere:

 

 
ex
9081
- - - In Behältnissen von mehr als 5 kg, Knob-
lauch und Tomaten, nicht gemischt
frei

 

 
9089
- - - andere

 
20.—
0807.

 
Melonen (einschliesslich Wassermelonen) und
Papayafrüchte, frisch:

 

 

 

 
- Melonen (einschliesslich Wassermelonen):

 

 

 
1100
- - Wassermelonen
frei

 

 
1900
- - andere
frei

 
0808.

 
Äpfel, Birnen und Quitten, frisch:

 

 

 

 
- Äpfel:

 

 

 

 
- - zu Most- und Brennzwecken:

 

 

 
1011
- - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 20)*
eingeführt
frei

 

 

 
- - andere Äpfel:

 

 

 

 
- - - in offener Packung:

 

 

 
1021
- - - - vom 15. Juni bis 14. Juli
frei

 

 

 
- - - - vom 15. Juli bis 14. Juni:

 

 

 
1022
- - - - - innerhalb des Zollkontingents
(K-Nr. 17)* eingeführt
frei

 

 

 
- - - in anderer Packung:

 

 

 
1031
- - - - vom 15. Juni bis 14. Juli
2.50

 

 

 
- - - - vom 15. Juli bis 14. Juni:

 

 

 
1032
- - - - - innerhalb des Zollkontingents
(K-Nr. 17)* eingeführt
2.50

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
- Birnen und Quitten:

 

 

 

 
- - zu Most- und Brennzwecken:

 

 

 
2011
- - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 20)*
eingeführt
frei

 

 

 
- - andere Birnen und Quitten:

 

 

 

 
- - - in offener Packung:

 

 

 
2021
- - - - vom 1. April bis 30. Juni
frei

 

 

 
- - - - vom 1. Juli bis 31. März:

 

 

 
2022
- - - - - innerhalb des Zollkontingents
(K-Nr. 17)* eingeführt
frei

 

 

 
- - - in anderer Packung:

 

 

 
2031
- - - - vom 1. April bis 30. Juni
2.50

 

 

 
- - - - vom 1. Juli bis 31. März:

 

 

 
2032
- - - - - innerhalb des Zollkontingents
(K-Nr. 17)* eingeführt
2.50

 
0809.

 
Aprikosen, Kirschen, Pfirsiche (einschliesslich Brugnolen und Nektarinen), Pflaumen (einschliesslich Zwetschgen) und Schlehen, frisch:

 

 

 

 
- Aprikosen:

 

 

 

 
- - in offener Packung:

 

 

 
1011
- - - vom 1. September bis 30. Juni
frei

 

 

 
- - - vom 1. Juli bis 31. August:

 

 

 
1018
- - - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 18)*
eingeführt
frei

 

 

 
- - in anderer Packung:

 

 

 
1091
- - - vom 1. September bis 30. Juni
frei

 

 

 
- - - vom 1. Juli bis 31. August:

 

 

 
1098
- - - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 18)*
eingeführt
frei

 

 

 
- Kirschen:

 

 

 
2010
- - vom 1. September bis 19. Mai
frei

 

 

 
- - vom 20. Mai bis 31. August:

 

 

 
2011
- - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 18)*
eingeführt
frei

 

 

 
- Pflaumen (einschliesslich Zwetschgen) und
Schlehen:

 

 

 

 
- - in offener Packung:

 

 

 

 
- - - Pflaumen (einschliesslich Zwetschgen):

 

 

 
4012
- - - - vom 1. Oktober bis 30. Juni
frei

 

 

 
- - - - vom 1. Juli bis 30. September:

 

 

 
4013
- - - - - innerhalb des Zollkontingents
(K-Nr. 18)* eingeführt
frei

 

 
4015
- - - Schlehen
frei

 

 

 
- - In anderer Packung:

 

 

 

 
- - - Pflaumen (einschliesslich Zwetschgen):

 

 

 
4092
- - - - vom 1. Oktober bis 30. Juni
frei

 

 

 
- - - - vom 1. Juli bis 30. September:

 

 

 
4093
- - - - - innerhalb des Zollkontingents
(K-Nr. 18)* eingeführt
frei

 

 
4095
- - - Schlehen
frei

 

 

 

 

 

 
0810.

 
Andere Früchte, frisch:

 

 

 

 
- Erdbeeren:

 

 

 
1010
- - vom 1. September bis 14. Mai
frei

 

 

 
- - vom 15. Mai bis 31. August:

 

 

 
1011
- - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 19)*
eingeführt
frei

 

 

 
- Himbeeren, Brombeeren, Maulbeeren und
Loganbeeren:

 

 

 

 
- - Himbeeren:

 

 

 
2010
- - - vom 15. September bis 31. Mai
frei

 

 

 
- - - vom 1. Juni bis 14. September:

 

 

 
2011
- - - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 19)*
eingeführt
frei

 

 

 
- - Brombeeren:

 

 

 
2020
- - - vom 1. November bis 30. Juni
frei

 

 

 
- - - vom 1. Juli bis 31. Oktober:

 

 

 
2021
- - - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 19)*
eingeführt
frei

 

 
2030
- - Maulbeeren und Loganbeeren
frei

 

 

 
- Johannisbeeren, einschliesslich Cassis, und
Stachelbeeren:

 

 

 

 
- - Johannisbeeren, einschliesslich Cassis:

 

 

 
3010
- - - vom 16. September bis 14. Juni
frei

 

 

 
- - - vom 15. Juni bis 15. September:

 

 

 
3011
- - - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 19)*
eingeführt
frei

 

 
3020
- - Stachelbeeren
frei

 

 

 
- andere:

 

 

 
9091
- - tropische Früchte
frei

 

 
9099
- - andere
frei

 
0811.

 
Früchte, nicht gekocht oder in Wasser oder in Dampf gekocht, gefroren, auch mit Zusatz von Zucker oder anderen Süssstoffen:

 

 

 

 
- andere:

 

 
ex
9090
- - andere, ohne Zusatz von Zucker oder anderen
Süssstoffen, zur industriellen Verarbeitung
frei

 
0813.

 
Früchte, getrocknet, andere als solche der Nrn. 0801 bis 0806; Mischungen von getrockneten Früchten
oder von Schalenfrüchten dieses Kapitels:

 

 

 
1000
- Aprikosen
frei

 

 
3000
- Äpfel

 
9.—

 

 
- andere Früchte:

 

 

 

 
- - Birnen:

 

 

 
4011
- - - ganze

 
2.40

 

 
- - andere:

 

 

 

 
- - - andere:

 

 
ex
4099
- - - - andere, tropische Früchte

 
8.—

 

 
- Mischungen von getrockneten Früchten oder von
Schalenfrüchten dieses Kapitels:

 

 

 

 
- - von Schalenfrüchten der Nrn. 0801 oder 0802:

 

 

 

 
- - - mehr als 50 Gewichtsprozent Mandeln und/
oder Walnüsse enthaltend:

 

 

 
5019
- - - - andere

 
1.20

 

 
- - - andere:

 

 

 
5029
- - - - andere

 
2.40
0904.

 
Pfeffer der Gattung Piper; Früchte der Gattungen
Capsicum oder Pimenta, getrocknet oder zerrieben oder in Pulverform:

 

 

 

 
- Früchte der Gattungen Capsicum oder Pimenta,
getrocknet oder zerrieben oder in Pulverform:

 

 

 
2010
- - nicht verarbeitet
frei

 

 
2090
- - andere
frei

 
1006.

 
Reis:

 

 

 

 
- Reis, geschliffen oder halbgeschliffen, auch
poliert oder glasiert:

 

 

 
3090
- - anderer
frei

 
2001.

 
Gemüse, Früchte und andere geniessbare Pflanzenteile, mit Essig oder Essigsäure zubereitet oder haltbar gemacht:

 

 

 

 
- andere:

 

 

 

 
- - Früchte:

 

 
9011

 
- - - tropische
frei

 

 

 
- - Gemüse und andere geniessbare Pflanzenteile:

 

 
ex
9090
- - - andere, Oliven, Kapern und essbare Pilze
frei

 
2002.

 
Tomaten, in anderer Weise als mit Essig oder Essig-
säure zubereitet oder haltbar gemacht:

 

 

 

 
- Tomaten, ganz oder in Stücken:

 

 

 
1010
- - in Behältnissen von mehr als 5 kg

 
6.50

 
1020
- - in Behältnissen von nicht mehr als kg

 
11.50

 

 
- andere:

 

 

 
9010
- - in Behältnissen von mehr als 5 kg

 
6.50

 

 
- - in Behältnissen von nicht mehr als kg

 

 

 
9021
- - - Tomatenpulpe, Tomatenpüree und Tomaten-
konzentrat, in luftdicht verschlossenen
Behältnissen mit einem Gehalt an Trocken-
substanz von 25 Gewichtsprozent oder mehr,
aus Tomaten und Wasser bestehend, auch
mit Salz oder anderen Würzzusätzen
frei

 

 
9029
- - - andere

 
11.50
2003.

 
Essbare Pilze und Trüffeln, in anderer Weise als mit Essig oder Essigsäure zubereitet oder haltbar gemacht:

 

 

 
1000
- essbare Pilze
frei

 
2004.

 
Andere Gemüse, in anderer Weise als mit Essig oder Essigsäure zubereitet oder haltbar gemacht, gefroren, andere Erzeugnisse als der Nr. 2006:

 

 

 

 
- andere Gemüse und Gemüsemischungen:

 

 

 

 
- - in Behältnissen von mehr als 5 kg:

 

 
ex
9018
- - - andere Gemüse: Speisezwiebeln, Erbsen und
Bohnen

 
10.—

 

 
- - Gemüsemischungen:

 

 
ex
9039
- - - - andere Mischungen: Speisezwiebeln,
Erbsen, Bohnen und Mischungen von
Tomaten und Peperoni, «Ajvar» genannt

 
10.—

 

 
- - in Behältnissen von nicht mehr als 5 kg:

 

 
ex
9049
- - - andere Gemüse: Speisezwiebeln, Erbsen und
Bohnen

 
14.—

 

 
- - - Gemüsemischungen:

 

 
ex
9069
- - - - andere Mischungen: Speisezwiebeln,
Erbsen, Bohnen und Mischungen von
Tomaten und Peperoni, «Ajvar» genannt

 
14.—
2005.

 
Andere Gemüse, in anderer Weise als mit Essig oder Essigsäure zubereitet oder haltbar gemacht, nicht gefroren, andere Erzeugnisse als der Nr. 2006:

 

 

 

 
- Erbsen (Pisum sativum):

 

 

 
4090
- - andere

 
14.—

 

 
- Bohnen (Vigna spp., Phaseolus spp.):

 

 

 

 
- - Bohnen, ausgelöst:

 

 

 
5190
- - - andere

 
14.—

 

 
- andere Gemüse und Gemüsemischungen:

 

 

 

 
- - andere, in Behältnissen von mehr als 5 kg:

 

 
ex
9011
- - - andere Gemüse: Früchte der Gattung
Capsicum, Kapern und Artischocken

 
25.—

 

 
- - - Gemüsemischungen:

 

 
ex
9039
- - - - andere Mischungen: Früchte der Gattung
Capsicum, Kapern und Artischocken
und Mischungen von Tomaten und
Peperoni, «Ajvar» genannt

 
25.—

 

 
- - andere, in Behältnissen von nicht mehr als 5 kg:

 

 
ex
9040
- - - andere Gemüse: Früchte der Gattung
Capsicum, Kapern und Artischocken

 
35.—

 

 
- - - Gemüsemischungen:

 

 
ex
9069
- - - - andere Mischungen: Früchte
der Gattung Capsicum, Kapern und
Artischocken und Mischungen von
Tomaten und Peperoni, «Ajvar» genannt

 
35.—
2006.

 
Gemüse, Früchte, Fruchtschalen und andere Pflanzenteile, mit Zucker haltbar gemacht (durchtränkt und
abgetropft, glasiert oder kandiert)

 

 

 
0010
- tropische Früchte, Schalen tropischer Früchte
frei

 
ex
0090
- andere, andere als Äpfel und Birnen

 
22.50
2007.

 
Konfitüren, Fruchtgelees, Marmeladen, Fruchtmus und Fruchtpasten, durch Kochen hergestellt, auch mit Zusatz von Zucker oder anderen Süssstoffen:

 

 

 

 
- andere:

 

 

 

 
- - andere:

 

 

 

 
- - - ohne Zusatz von Zucker oder anderen Süss-
stoffen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
9911
- - - - tropische Früchte
frei

 

 

 
- - - mit Zusatz von Zucker oder anderen Süss-
stoffen:

 

 

 
9921
- - - tropische Früchte
frei

 
2008.

 
Früchte und andere geniessbare Pflanzenteile, in anderer Weise zubereitet oder haltbar gemacht, auch mit Zusatz von Zucker oder anderen Süssstoffen oder von Alkohol, anderweitig weder genannt noch inbegriffen:

 

 

 

 
- Schalenfrüchte, Erdnüsse und andere Samen,
auch untereinander gemischt:

 

 

 

 
- - Erdnüsse:

 

 

 
1190
- - - andere
frei

 

 

 
- - andere, einschliesslich Mischungen:

 

 

 
1910
- - - tropische Früchte
frei

 
ex
1990
- - - andere, Haselnüsse und Pistazien

 
7.50

 
2000
- Ananas
frei

 

 

 
- Zitrusfrüchte:

 

 

 
3010
- - Pulpe, ohne Zusatz von Zucker oder anderen
Süssstoffen

 
12.50

 
8000
- Erdbeeren

 
6.—

 

 
- andere, einschliesslich Mischungen, ausgenommen solche der Nr. 2008.19:

 

 

 

 
- - Mischungen:

 

 

 
9211
- - - von tropischen Früchten
frei

 

 
9299
- - - andere

 
20.—

 

 
- - andere:

 

 

 

 
- - - Pulpe, ohne Zusatz von Zucker oder anderen
Süssstoffen:

 

 

 
9911
- - - - von tropischen Früchten
frei

 

 
9919
- - - - andere

 
5.—

 

 
- - - andere:

 

 

 

 
- - - - andere Früchte:

 

 

 
9996
- - - - - tropische Früchte
frei

 

 
9997
- - - - - andere

 
5.—
2009.

 
Fruchtsäfte (einschliesslich Traubenmost) oder
Gemüsesäfte, nicht gegoren, ohne Zusatz von Alkohol, auch mit Zusatz von Zucker oder anderen Süssstoffen:

 

 

 
5000
- Tomatensaft

 
10.—

 

 
- Traubensaft (einschliesslich Traubenmost):

 

 

 

 
- - eingedickt:

 

 

 
6031
- - - - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 22)*
eingeführt
50.—

 

 

 
- Saft anderer Früchte oder Gemüse:

 

 

 
8010
- - Gemüsesaft

 
4.—

 

 
- - andere:

 

 

 

 
- - - ohne Zusatz von Zucker oder anderen Süss-
stoffen:

 

 

 
8081
- - - - von tropischen Früchten
frei

 

 
8089
- - - - andere

 
5.60

 

 
- - - mit Zusatz von Zucker oder anderen Süss-
stoffen:

 

 

 
8098
- - - - von tropischen Früchten
frei

 

 
8099
- - - - andere

 
14.—

 

 
- Mischungen von Säften:

 

 

 

 
- - Gemüsesäfte:

 

 

 

 
- - Kernobstsaft enthaltend:

 

 

 
9011
- - innerhalb des Zollkontingents (K-Nr. 21)*
eingeführt

 
4.—

 
9029
- - - andere

 
4.—

 

 
- - andere:

 

 

 

 
- - - andere; ohne Zusatz von Zucker oder
anderen Süssstoffen:

 

 

 

 
- - - - andere:

 

 

 
9061
- - - - - auf der Grundlage von tropischen
Früchten
frei

 

 
9069
- - - - - andere

 
5.60

 

 
- - - andere, mit Zusatz von Zucker oder anderen
Süssstoffen:

 

 

 

 
- - - - andere:

 

 

 
9098
- - - - - auf der Grundlage von tropischen
Früchten
frei

 

 
9099
- - - - - andere

 
14.—
2102.

 
Hefen (lebend oder nichtlebend); andere nichtlebende einzellige Mikroorganismen (ausgenommen Vaccine der Nr. 3002); zubereitete Backtriebmittel in Pulverform:

 

 

 

 
- lebende Hefen:

 

 

 

 
- - andere als Backhefe:

 

 

 
1099
- - andere
frei

 
2103.

 
Zubereitungen zum Herstellen von Gewürzsaucen
und zubereitete Gewürzsaucen; zusammengesetzte Würzmittel; Senfmehl, auch zubereitet und Senf:

 

 

 

 
- Senfmehl, auch zubereitet und Senf:

 

 

 

 
- - andere:

 

 

 
3018
- - - Senfmehl, unvermischt
frei

 

 
3019
- - - andere
frei

 
2201.

 
Wasser, einschliesslich natürliches und künstliches Mineralwasser und mit Kohlensäure versetztes
Wasser, weder mit Zusatz von Zucker oder anderen Süssstoffen noch aromatisiert, Eis und Schnee:

 

 

 
1000
- Mineralwasser und mit Kohlensäure versetztes
Wasser
frei

 
2204.

 
Wein aus frischen Weintrauben, einschliesslich mit Alkohol angereicherter Wein; Traubenmost, anderer als solcher der Nr. 2009:

 

 

 
1000
- Schaumwein

 
26.—

 

 
- anderer Wein:

 

 

 

 
- - in Behältnissen mit einem Fassungsvermögen
von nicht mehr als 2 l:

 

 

 
2150
- - - Süssweine, Weinspezialitäten und Mistellen

 
17.50

 

 
- - andere:

 

 

 
2950
- - - Süssweine, Weinspezialitäten und Mistellen

 
17.50

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Erläuterungen zum Anhang I
Im Falle von Meinungsverschiedenheiten, die Warenbezeichnung in Kolonne 2 betreffend, geht das Schweizerische Zolltarifgesetz vor.
Der Hinweis (*) in Kolonne 2 bedeutet, dass die Präferenz-Zollansätze in Kolonne 3 und 4 für Einfuhren im Rahmen der in der WTO vereinbarten Erga-omnes-Zollkontingente zur Anwendung kommen.


1 Übersetzung des englischen Originaltextes.
2 Art. 1 Abs. l Bst. b des BB vom 14. März 2001 (AS 2004 363)
3 SR 0.632.315.201.1
4 SR 0.631.112.514
5 Die Zollkonzessionen werden auch auf Einfuhren aus Mazedonien nach Liechtenstein gewährt, solange der Zollunionsvertrag vom 29. März 1923 (SR 0.631.112.514) zwischen der Schweizerischen Eidgenossenschaft und dem Fürstentum Liechtenstein in Kraft bleibt.

erste Seite des Titelsnächstes Kapitel    [Inhalt]  SR 0.632.315.201.11 - Edition Optobyte AG