vorheriges Kapitelerste Seite des Titelsnächstes Kapitel    [Inhalt]  SR 0.916.148 - Edition Optobyte AG

SR 0.916.148

Abkommen zur Errichtung der Internationalen Weinorganisation
Anhang 1
(in Art. 4 und 6 des vorliegenden Abkommens erwähnt)


Modalitäten für die Bestimmung der Stellung jedes Mitgliedstaates im Weinbausektor
1. Objektive Kriterien zur Bestimmung der relativen Stellung jedes Mitgliedstaates im Weinbausektor:
a) Durchschnitt der Erzeugung von Weinen, Spezialweinen, Mosten und Alkohol mit weinbaulichem Ursprung (in Weinäquivalenten ausgedrückt) im letzten bekannten Fünfjahreszeitraum nach Eliminierung der beiden Extremwerte (P);
b) Durchschnitt der gesamten Weinbaufläche in den letzten drei bekannten Jahren (S);
c) Durchschnitt des sichtbaren Verbrauchs von Weinen und Weinäquivalenten in den letzten drei bekannten Jahren (C) = (P) Produktion - (E) Exporte + (I) Importe.
2. Anwendungsformel für die Bestimmung des Koeffizienten jedes Mitgliedstaates:
3. Die Aktualisierung des Koeffizienten jedes Mitgliedstaates erfolgt:
a) zu Beginn des nächsten Haushaltsjahres nach dem Beitritt eines neuen Mitglieds;
b) alle drei Jahre durch die Berücksichtigung der letzten bekannten statistischen Daten.
4. Neue Beitritte:
Die neuen Mitglieder, die der O.I.V in den kommenden Jahren beitreten, haben einen verpflichtenden finanziellen Beitrag zu leisten, der vollständig nach der in diesem Anhang festgelegten Anwendungsformel berechnet wird, zuzüglich der Beteiligung an der speziellen Finanzierung der Sprachen gemäss den Bedingungen von Anhang 2.


vorheriges Kapitelerste Seite des Titelsnächstes Kapitel    [Inhalt]  SR 0.916.148 - Edition Optobyte AG