vorheriges Kapitelerste Seite des Titels    [Inhalt]  SR 0.973.262.32 - Edition Optobyte AG

SR 0.973.262.32

Abkommen zwischen der Regierung der Schweizerischen Eidgenossenschaft und der Regierung der Islamischen Republik Pakistan betreffend die Gewährung eines Tansferkredites und eines Finanzhilfegeschenkes1
Schweizerische Note

 
Islamabad, den 16. April 1970

S.E. S.S. Iqbal Hussain
Sekretär
Abteilung für Wirtschaftliche Angelegenheiten
Sekretariat des Präsidenten
Islamabad
Herr Sekretär,
Im Verlaufe der Verhandlungen, welche zum Abschluss des heutigen Abkommens führten, haben die beiden Delegationen mit Bezug auf Ziffer 1, a (ii) des Durchführungsprotokolls folgendes vereinbart:
Sofern der zwischen dem schweizerischen Lieferanten und dem pakistanischen Käufer abgeschlossene Vertrag vorsieht, dass ein Teilbetrag des Fakturawertes als normale übliche Garantie zurückbehalten oder deponiert werden soll und infolgedessen der Transferkredit für diesen Betrag erst bei dessen Fälligkeit beansprucht wird, so wird der entsprechende Teil des Transferkredites zurückbezahlt, wie wenn er im Zeitpunkt des Versandes beansprucht worden wäre.
Ich wäre dankbar, wenn Sie die Zustimmung der Regierung Pakistans zur vorstehenden Vereinbarung bestätigen würden.
Ich benütze diesen Anlass, um Ihnen, Herr Sekretär, die Versicherung meiner ausgezeichneten Hochachtung zu erneuern.
H. Bühler Bevollmächtigter Minister


1 Fassung gemäss Ziff. 2 des Briefwechsels vom 24. April 1978, in Kraft seit 1. Jan. 1978 (AS 1979 1137).

vorheriges Kapitelerste Seite des Titels    [Inhalt]  SR 0.973.262.32 - Edition Optobyte AG