nächstes Kapitel    [Inhalt]  SR 172.010.21 - Edition Optobyte AG

SR 172.010.21

Verordnung über das Immobilienmanagement und die Logistik des Bundes
(VILB)
vom 5. Dezember 2008 (Stand am 1. Januar 2016)
Der Schweizerische Bundesrat,
gestützt auf die Artikel 43 Absätze 2 und 3 sowie 47 Absatz 2 des Regierungs- und Verwaltungsorganisationsgesetzes vom 21. März 19971 (RVOG) und auf Artikel 35b des ETH-Gesetzes vom 4. Oktober 19912,
verordnet:
1. Kapitel

Allgemeine Bestimmungen

1. Abschnitt

Gegenstand, strategische Ziele und Grundsätze3


Gegenstand


Art. 1

1 Diese Verordnung regelt:
a.4 die Aufgaben und Zuständigkeiten innerhalb der Bundesverwaltung nach den Artikeln 7 und 7a Absatz 1 Buchstaben a und b der Regierungs- und Verwaltungsorganisationsverordnung vom 25. November 19985 (RVOV) sowie des ETH-Bereichs im Bereich des Immobilienmanagements;
b. die Aufgaben und Zuständigkeiten des Bundesamtes für Bauten und Logistik (BBL) im Bereich der Logistik;
c. die Verfahren bei Differenzen.
2 Sie gilt nicht für die Infrastrukturanlagen des Bundes im Zusammenhang mit Nationalstrassen gemäss Artikel 2 der Nationalstrassenverordnung vom 7. November 20076; das Immobilienmanagement der Nationalstrassen richtet sich nach dem Bundesgesetz vom 8. März 19607 über die Nationalstrassen.

Strategische Ziele


Art. 2

1 Der Bund stellt mit seinem Immobilien- und Logistikmanagement eine angemessene Versorgung mit Immobilien und Logistikgütern sowie die langfristige Kosten-Nutzen-Optimierung in diesen Bereichen sicher. Er strebt dabei eine Erhöhung von Kostentransparenz, Kostenbewusstsein und wirtschaftlichem Verhalten unter besonderer Berücksichtigung der Lebenszykluskosten8 an.
2 Im Bereich des Immobilienmanagements verfolgt er die folgenden strategischen Ziele:
a. Konzentration der Unterbringung von Organisationseinheiten der Bundesverwaltung in polyvalenten Objekten angemessener Grösse, die, soweit dies wirtschaftlich ist, im Eigentum des Bundes stehen;
b. Schaffung und Befolgung nachhaltiger Standards bezüglich Planung, Bau, Einrichtung, Bewirtschaftung, Betrieb und Rückbau; zur Unterstützung dieses Ziels führt die Bundesverwaltung ein Ressourcen- und Umweltmanagement durch.
3 Im Bereich der Logistik verfolgt er die folgenden strategischen Ziele:
a. Standardisierung und Führung von Sortimenten;
b. Volumenbündelung im Einkauf und Beschaffungskooperationen mit anderen Organisationen der öffentlichen Hand;
c. periodische Überprüfung und Weiterentwicklung der Beschaffungsprozesse und -organisationen;
d.9 Zentralisierung hoheitlich begründeter Datenausgaben auf Medien wie elektronische Medien, Papier, CD usw.;
e. Nutzbarmachung und Vertrieb von Bundesdaten aller Art einschliesslich Massenversand.

Grundsätze


Art. 3

1 Die Bau- und Liegenschaftsorgane (BLO) im Bereich des Immobilienmanagements und das BBL im Bereich der Logistik erfüllen ihre Aufgaben nach den Grundsätzen der Zweckmässigkeit, der Wirtschaftlichkeit und der Benutzerorientierung; sie berücksichtigen dabei die kulturellen und ökologischen Belange sowie die Anliegen der Menschen mit Behinderungen.
2 Sie arbeiten partnerschaftlich zusammen.


1 SR 172.010
2 SR 414.110
3 Eingefügt durch Ziff. I der V vom 25. Nov. 2015, in Kraft seit 1. Jan. 2016 (AS 2015 5023).
4 Fassung gemäss Anhang 3 Ziff. 1 der V vom 30. Juni 2010, in Kraft seit 1. Aug. 2010 (AS 2010 3175).
5 SR 172.010.1
6 SR 725.111
7 SR 725.11
8 Ausdruck gemäss Ziff. I der V vom 25. Nov. 2015, in Kraft seit 1. Jan. 2016 (AS 2015 5023). Diese Änd. wurde im ganzen Erlass berücksichtigt.
9 Fassung gemäss Ziff. I der V vom 25. Nov. 2015, in Kraft seit 1. Jan. 2016 (AS 2015 5023).

erste Seite des Titelsnächstes Kapitel    [Inhalt]  SR 172.010.21 - Edition Optobyte AG