Der Schweizerische Bundesrat,
gestützt auf die Artikel 48 Absatz 5 des Zivilgesetzbuches und 55a Absatz 4 des Schlusstitels des Zivilgesetzbuches und die Artikel 929 und 929a des Obligationenrechts,
verordnet:

SR 211.435.1
Verordnung über die Erstellung elektronischer öffentlicher Urkunden und elektronischer Beglaubigungen
(EÖBV)

vom 8. Dezember 2017 (Stand am 1. Februar 2018)


Die vorliegende «Edition Optobyte AG» wurde am 11.1.2021 erstellt. Sie basiert auf Rechtsdaten, welche von der Schweizerischen Bundeskanzlei am 8.1.2021 geliefert wurden und den Stand vom 1.1.2021 wiedergeben. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei.


Artikelliste
Von Bis Titel
Art. 1 Art. 4 1. Abschnitt: Allgemeine Bestimmungen
Art. 5 Art. 9 2. Abschnitt: Schweizerisches Register der Urkundspersonen
Art. 10 Art. 16 3. Abschnitt: Verfahren für die Erstellung elektronischer öffentlicher Urkunden und elektronischer Beglaubigungen
Art. 17 Art. 17 4. Abschnitt: Beglaubigung eines Papierausdrucks eines elektronischen Dokuments
Art. 18 Art. 18 5. Abschnitt: Technische Hilfsmittel
Art. 19 Art. 19 6. Abschnitt: Validatorsystem
Art. 20 Art. 20 7. Abschnitt: Bewilligungen
Art. 21 Art. 24 8. Abschnitt: Gebühren
Art. 25 Art. 28 9. Abschnitt: Schlussbestimmungen

nächstes Kapitel    SR 211.435.1 - Edition Optobyte AG