vorheriges Kapitelerste Seite des Titelsnächstes Kapitel    [Inhalt]  SR 512.312 - Edition Optobyte AG

SR 512.312

Verordnung des VBS über die Schiesskurse
6. Abschnitt

Nachschiesskurse


Teilnehmer


Art. 19

Schiesspflichtige, welche das obligatorische Programm nicht oder nicht vorschriftsgemäss in einem anerkannten Schiessverein geschossen haben, müssen einen Nachschiesskurs auf Distanz 300 m absolvieren.

Durchführung


Art. 20

Die Nachschiesskurse werden durch die Gruppe Verteidigung geplant, organisiert und in Zusammenarbeit mit dem SSV durchgeführt.

Zeitliche Festlegung


Art. 21

Die Nachschiesskurse finden jährlich im November statt.

Aufgebot der Kursteilnehmer


Art. 22

Die kantonalen Militärbehörden bieten die Nachschiesspflichtigen durch amtliche Bekanntmachung auf.

Dispensationen


Art. 23

Für die Dispensationen sind die kantonalen Militärbehörden zuständig.

Militärstrafrecht


Art. 24

1 Die Nachschiesspflichtigen unterstehen dem Militärstrafrecht.
2 Der Kurskommandant verfügt über die Disziplinarstrafgewalt nach der Militärstrafgesetzgebung.

Meldung bei mangelnder Schiessfertigkeit


Art. 25

1 Die Leitung der Nachschiesskurse meldet der Gruppe Verteidigung Schiesspflichtige, deren mangelnde Schiessfertigkeit offensichtlich oder vermutlich auf gesundheitliche Ursachen zurückzuführen ist. Beizulegen sind:
a. das Standblatt;
b. das Dienstbüchlein;
c. der militärische Leistungsausweis oder das Schiessbüchlein;
d. gegebenenfalls ein Arztzeugnis.
2 Im Bericht sind die Gründe für die mangelnde Schiessfertigkeit zu erwähnen und allfällige Anträge zu stellen.


vorheriges Kapitelerste Seite des Titelsnächstes Kapitel    [Inhalt]  SR 512.312 - Edition Optobyte AG