vorheriges Kapitelerste Seite des Titelsnächstes Kapitel    [Inhalt]  SR 514.421 - Edition Optobyte AG

SR 514.421

Verordnung des VBS über die Armeetiere
8. Abschnitt

Haltung während des Militärdienstes


Haltung


Art. 30

Die Armee sorgt für die Unterbringung, Fütterung und Pflege der Armeetiere während des Militärdienstes.

Veterinärarztoffiziere


Art. 31

1 Kranke oder verletzte Armeetiere werden durch den truppeneigenen oder einen kommandierten Veterinärarztoffizier behandelt.
2 Kann die Verletzung oder Krankheit aufgrund ihrer Art oder der Dringlichkeit nicht durch einen Veterinärarztoffizier behandelt werden, so ist ein ziviler Tierarzt oder eine zivile Tierärztin aufzusuchen.

Medikamente


Art. 32

Medikamente für Armeetiere sind in der Regel bei der Armeeapotheke zu bestellen; kleine Bezüge dürfen im freien Handel erfolgen.

Überweisungen


Art. 33

1 Kranke oder verletzte Armeetiere, die nicht bei der Truppe behandelt oder nicht von den Angehörigen der Armee zurückgenommen werden können, sind in eine durch die LBA zu bezeichnende Pferdekuranstalt oder Tierklinik einzuweisen oder anderweitig angemessen betreuen zu lassen.
2 Veranlasst die LBA die Überweisung, so übernimmt der Bund die Kosten für den Hin- und Rücktransport.


vorheriges Kapitelerste Seite des Titelsnächstes Kapitel    [Inhalt]  SR 514.421 - Edition Optobyte AG