SR 741.13

Verordnung der Bundesversammlung über Alkoholgrenzwerte im Strassenverkehr
vom 15. Juni 2012 (Stand am 1. Oktober 2016)
Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft,
gestützt auf Artikel 55 Absatz 6 des Strassenverkehrsgesetzes vom 19. Dezember 19581, nach Einsicht in die Botschaft des Bundesrates vom 20. Oktober 20102,
beschliesst:

Angetrunkenheit


Art. 1

Fahrunfähigkeit wegen Alkoholeinwirkung (Angetrunkenheit) gilt als erwiesen, wenn der Fahrzeugführer oder die Fahrzeugführerin:
a. eine Blutalkoholkonzentration von 0,5 Gewichtspromille oder mehr aufweist;
b. eine Atemalkoholkonzentration von 0,25 mg Alkohol oder mehr pro Liter Atemluft aufweist; oder
c. eine Alkoholmenge im Körper hat, die zu einer Blutalkoholkonzentration nach Buchstabe a führt.

Qualifizierte Alkoholkonzentrationen


Art. 2

Als qualifiziert gelten:
a. eine Blutalkoholkonzentration von 0,8 Gewichtspromille oder mehr;
b. eine Atemalkoholkonzentration von 0,4 mg Alkohol oder mehr pro Liter Atemluft.

Aufhebung bisherigen Rechts


Art. 3

Die Verordnung der Bundesversammlung vom 21. März 20033 über Blutalkoholgrenzwerte im Strassenverkehr wird aufgehoben.

Inkrafttreten


Art. 4

Der Bundesrat bestimmt das Inkrafttreten.
Datum des Inkrafttretens: 1. Oktober 20164


1 SR 741.01
2 BBl 2010 8447
3 [AS 2004 3523]
4 BRB vom 1. Juli 2015

erste Seite des Titels    SR 741.13 - Edition Optobyte AG